Viele Bilder, wenig Worte!!

Die kleine Maus

5_wo gibt es noch was Gutes

 

Was wir von der kleinen Maus lernen können

Ein kleiner Junge freundet sich mit einer Maus an, die schließlich ganz zutraulich wird. Er kann sie sogar auf die Hand nehmen und füttern. Eines Tages gibt er sie in die Hosentasche und nimmt sie mit nach draußen zum Spielen. Da taucht plötzlich eine Katze auf.

Der Junge erschrickt, denn er weiß: „Katzen fressen Mäuse.”

Er bekommt Angst und rennt weg. Immer schneller und immer weiter. Doch die Katze scheint größer und größer zu werden. Der Junge läuft und läuft, bis die Katze so groß wie ein Haus ist. Der Bub ist außer Atem und völlig verzweifelt.

Da hört es eine leise Stimme. Es sieht sich um und entdeckt die Maus, die den Kopf aus der Tasche streckt und ruft:

„Halt! Du musst dich umdrehen. Schau ihr in die Augen und gehe ihr entgegen, dann wird sie wieder kleiner!”

Da bleibt der Junge stehen, dreht sich um und sieht in Richtung der Riesenkatze. Dann nimmt er allen Mut zusammen und geht auf sie zu. Und tatsächlich – die Katze wird kleiner. Sie schrumpft und schrumpft, bis sie wieder ihre normale Größe hat. Sie streicht dem Kind um die Beine und schnurrt.

Autor unbekannt

Viele haben Ängste – welcher Art auch immer. Aber nur, wenn man sich ihnen stellt, auf sie zu geht, können sie überwunden werden.

92 Antworten

  1. Wie wahr! Das Bild ist süß.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:08

  2. Schönes Foto, tapferer kleiner Junge! Es ist nicht immer so einfach wie in deiner Geschichte, sich seinen Angsten zu stellen. Aber recht hat der Autor wenn man sich seinen Ängsten bewusst wird, und sich ihnen stellt, kann man sie bekämpfen und auch besiegen. LG Malou

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:10

  3. Mia

    Vielen DAnk für diese Geschichte, sie kommt genau am richtigen Moment an.❤ Und ein liebenswertes Foto.🙂

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:15

  4. cute🙂

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:20

  5. Liebe Mathilda, das ist wahr!
    Eine sinnige Geschichte.
    Liebe Grüße von : Beate

    Gefällt 1 Person

    26. April 2016 um 08:23

  6. Wie wahr! Schön dich zu lesen! LG Tutti

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:25

  7. …und wie gut sie aussieht dabei! P.

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:29

  8. Die ist ja zuckersüß, die kleine Maus. Danke für Foto und Text. Stimmt! LG Elke

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:34

  9. Deine Maus ist ein Hamster.😉

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:37

  10. Elle est jolie cette petite souris……..Bonne journée…Bisous

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:39

  11. cat

    Sweet ! … Sending you my love … Always, cat.

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:45

  12. Eine schöne und lehrreiche Fabel. Könnte die Maus auch ein Hamster sein? Hab eine gute Zeit. Ernst

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:47

    • Ist eine Maus, bei mir zuhaus und futtert das restliche Vogelfutter😊
      Mehr Fotos gibt es später mal, denn ich habe meinen PC immer noch nicht 😢😢

      Gefällt 1 Person

      26. April 2016 um 09:05

  13. Schöne Geschichte und süßes Foto!🙂
    Liebe Grüße.

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 08:47

  14. 😻

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 09:32

  15. Liebe Mathilda!
    Das habe ich gelernt von Kindheit an. Obwohl mir so viel widerfahren ist, oder viell. deshalb, war ich immer stark auf eine Art und Weise, autark, und habe den Dingen ins Auge gesehen, weil mir klar war, dass ich das Unheil sonst nicht aus dem Wege gehen kann. Ich muss, wenn ich meinen Weg gehe, ja darüber hinweg kommen und nicht zurück gehen, denn eines Tages holt es uns ein.

    Dein Post gefällt mir so gut, dass ich ihn teilen möchte.

    Lieben Gruß Von Alison

    Gefällt 1 Person

    26. April 2016 um 09:51

  16. Eine schöne Geschichte, mit einem schönen Bild Mathilda.

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 09:59

  17. Die ist ja soooo süß, ich liebe die kleinen flinken Mäuschen solange es keine Wühlmäuse im Garten sind liebe Mathilda….😀 und die kleine Geschichte dazu einfach super, wahre Worte!🙂
    Liebe Grüße❤ von Herzen❤ und einen schönen Tag wünsche ich dir❤

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 10:12

  18. Beim Zirkus Liberta sitzt die Maus Gonzales im Futternapf, während die Katze frisst. 😉

    Man kann Ängste überwinden.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 11:01

  19. Danke, liebe Mathilda, für die schöne Geschichte!
    Als ich Kind war, wurden die Spinnen immer größer…brrr!
    Liebe Grüße, Elke

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 12:07

  20. Eine schönes Bild „So sweet“
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 12:25

  21. Liebe Mathilda,
    das ist eine bezaubernde kleine Geschichte
    und dazu hast Du ein ebenso bezauberndes kleines Mäuschen als Fotomodell engagieren können, Klasse!
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 14:01

  22. Welche wahren Worte!!!
    LG
    AnDi

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 14:03

  23. ja, ja, niedlich, einen guten Tag wünsche ich dir

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 14:18

  24. Wie süss einen schönen Nachmittag wünsche ich dir lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 14:30

  25. Eine Waldmaus! Wie goldig🙂

    Gefällt 1 Person

    26. April 2016 um 15:59

    • Daaaanke. Hatte nämlich schon nach der Maus gegoogelt und meine auch Waldmaus.
      Wie kommt die in meinen Garten? 😊😊😊

      Gefällt 1 Person

      26. April 2016 um 16:50

      • wir hatten ja ganz viele neben dem Hasenkäfig. Und dann habe ich ein Foto gemacht und habe meine Tierärztin befragt. Sie meinte es wäre kein Problem, die werden nicht zur Plage. Und tatsächlich, nach dem Winter waren sie weg….

        Gefällt mir

        26. April 2016 um 22:43

      • Hab sie jetzt auch schon länger nicht mehr gesehen. Ihr Versteck unter der Terrasse wurde gesäubert. Erdnüsse und Sonnenblumenkerne scheinen ihr geschmeckt zu haben 😊

        Gefällt mir

        26. April 2016 um 23:27

  26. Pit

    Eine schoene Geschichte, und ein Klasse Bild.
    LG,
    Pit

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 15:59

  27. Das Bild sagt wirklich alles ;-)schönen Tag noch L.G.Kerstin ♥

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 16:01

  28. so ist es genau Mathilda
    und du hat es schon geschrieben
    liebe gruss , karel

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 16:53

  29. Die kleine Maus ist einfach süß.
    Die Story hat was.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 17:19

  30. Als Ratten- und Mäusephobikerin konnte ich erst nicht hinsehen. Aber dann ging es. Das liegt bestimmt an diesem ausgesprochen niedlich aussehenden Nager. Ob ich mich auf diese Weise allerdings der Angst vor Ratten stellen könnte… ?

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 17:47

    • Mein Mann ekelt sich auch vor Mäusen, aber diese hier hat er mir gezeigt, als sie das Vogelfutter knabberte und schaute belustigt zu. Mäuse IM Haus gehen gar nicht, aber draußen als Fotomodell optimal 😊😊😊

      Gefällt 1 Person

      26. April 2016 um 18:18

  31. Sag das mal den Arachnophobikern…..

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 18:04

  32. … es geht oft nicht um die Größe sondern um die Unkontrollierbarkeit der Bewegung… ;-D⭐

    Gefällt 1 Person

    26. April 2016 um 18:54

  33. Danke für diese schöne Geschichte mit d den tollen Bildern. Einen schönen Abend für Dich, LG

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 19:06

  34. Eine schöne Geschichte und auf die Realität übertragbar. Hast Du die Maus eigentlich schon mal gefragt, ob sie wirklich eine Maus ist?

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 20:20

    • Ja😊 sie ist eine Waldmaus. Demnächst gibt es mehr Fotos. Der PC wird nun endlich fertig ☺

      Gefällt mir

      26. April 2016 um 21:12

  35. Ich liebe so kleine Mäuschen! So ein Mäuschen oder ein ähnliches, man sagte uns damals, es ei eine Haselmaus, zog in unseren Blumenkasten im 3. Stockwerk ein und brachte da ihre Kinderchen zur Welt. Wie sie da hin kam, blieb uns für immer ein Rätsel. Vermutlich war sie schon drin als mein SChwiegervater die selbst aus Holz gemachten Kästen bei uns anbrachte. Wir haben sie dann samt ihrer Kinderschar im Garten springen lassen. Die sah genauso putzig aus wie die auf dem Foto. TOLL. Du hast eine Erinnerung in mir geweckt……. 40 Jahre her. Liebe Grüße Sigrid

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 21:51

    • Die können klettern, haben so eine Art Saugnäpfe unter ihren Füßchen.
      Ich finde sie drollig…kommt aber nicht mehr.

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      26. April 2016 um 23:31

  36. …so süß, liebe Mathilda,
    wie das Mäuslein da aus dem Topf schaut…und eine schöne Geschichte,

    liebe Grüße
    Birgitt

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 22:21

  37. 🙂 Das ist so eine schöne Geschichte, liebe Mathilda.
    Und sie stimmt hundertprozentig.
    Ich wünsche Dir eine gute Nacht.
    Liebe grüße🙂

    Gefällt mir

    26. April 2016 um 23:48

  38. Nicht nur ein superniedlicher Schnappschuss sondern auch eine wunderschöne Geschichte. Genau so verhält es sich auch und nur so lassen sich Ängste besiegen!

    Liebe Grüsse

    N☼va

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 05:43

  39. Liebe Mathilda, das ist eine sehr schöne Geschichte und die Bilder von Deiner kleinen Maus sind so niedlich!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 06:38

  40. Such a sweet capture, Mathilda.

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 07:27

  41. Ingrid, die Bastelmaus

    Sehr schöne Geschichte, liebe Tilda, und dazu auch noch lehrreich!
    Wurde sogleich ausgedruckt und wird eine passende Beigabe zum Geb. unseres kleinen Nachbarmädchens, die bekommt nämlich 11 „Mäuse“ weil am 5.5.05 geboren…..
    LG Ingrid

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 08:50

  42. wenn man den Mut hat Mathilda..erzähle so etwas mal meinem Kater..ein Trecker auf der Koppel und weg ist er .ANGST pur..man denkt er hat keine Beine mehr…:(((
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 09:49

  43. Hallo Mathilda,
    eine schöne Geschichte und die Bilder dazu sind auch ganz putzig.
    Viele Grüße, Synnöve

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 10:45

  44. dieser süßen Maus gefällt es in deinem Garten 😄……und diese wundervolle Geschichte passt genau zu deinem Bild!!!!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 10:49

  45. hi Mathilda
    ich habe ein ruhe tag , drausen ist es kalt , aber zum gluck immer noch trocken
    du bald wieder am pc🙂
    liebe gruss , karel

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 12:28

  46. Liebe Mathilda, beste Grüße von mir

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 13:24

  47. Liebe Mathilda, herzliche Grüße.
    Da bist Du sicher froh, wenn Du wieder ordentlich lesen kannst. Ja, kaputt darf nichts gehen, dann ist man unglücklich. Mir fehlt auch was, wenn ich nicht zum Bloggen komme, obwohl ich immer ein angespanntes Tagespensum bewältigen muß.
    Bis zum Wiederlesen alles Gute, tschüssi Brigitte.

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 15:10

  48. Ein niedliches Mäuseken und eine schöne und passende Geschichte dazu. Dein Header ist auch sehr hübsch🙂
    LG von der Silberdistel❤

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 18:10

  49. Eine tolle Geschichte und ein süßes Mäuschen.

    LG Soni

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 19:44

  50. Ui, eine Hausmaus, wie süß ist die denn …
    Möge ihr keine Katze begegnen.

    Ganz liebe Grüße,
    Szintilla

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 21:19

  51. Was für eine schöne Geschichte mit sehr viel Wahrheit. Die werde ich mir sofort abspeichern.
    Das Mäuschen in Deinem Blumenkübel ist herzallerliebst. Hoffentlich wurde es nicht von der Katze erwischt.
    LG Susanne

    Ich drücke die Daumen, dass Dein PC bald wieder da ist.

    Gefällt mir

    27. April 2016 um 22:59

  52. quiltfru

    Hervorragend! Unsere Maus sorgte dafür, dass wir jetzt die Terrasse erneuern. Sie hatte ein Lampenkabel durchgebissen, was ihr leider auch nicht gut bekommen ist. Um das zu reparieren musste ein Teil der Platten entfernt werden. Feucht! Also alles raus. LG Birgitt

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 09:31

  53. hab ich nicht gesagt, fast Freitag, alles Gute

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 14:28

  54. Prima Geschichte – klasse! Habe es gleich per Mail an jemand weiter geschickt…
    Grüsse von der frieda
    (endlich mal wieder… die Tippselei fällt oft flach…😉 )

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 17:00

  55. Schön, dass Du wieder zurück bist, es scheint Dein PC erneut zu funktionieren. Ja, die Mäuslein mag ich ganz gerne. Sie haben so hübsche Knopfaugen. Weniger erfreulich ist’s, wenn unsere 😽 Luzie „ihre“ Jagdbeute nach Hause bringt. Dann muss sich mein Schatz um das Tierchen kümmern… 😬

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun 😘

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 17:04

  56. Eine schöne Geschichte. Aber manchmal ist es leichter gesagt als getan, sich seinen Ängsten zu stellen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 19:48

  57. bruni8wortbehagen

    Eine wunderschöne Fabel, liebe Mathilda. Sich der Angst stellen ist immer gut. Auch wenn es oft genug fast über unseren vorhandenen Mut hinaus geht….
    Ich glaube, Deine hübsche Maus ist eine Haselmaus, denn die sind viel schöner als Feld-Wiesen-Wühl- und Spitzmäuse. *lächel*
    Genau so eine brachte ich als Kind in meiner weißen Bluse mal mit nachhause und verstand nicht, warum die Erwachsenen sich so anstellten🙂

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 22:33

  58. oh Mathilda – das ist eine wunderschöne Geschichte – und das Foto dazu mag ich auch sehr.
    Lieben Dank dafür.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    Gefällt mir

    28. April 2016 um 22:52

  59. Aww, the little mouse is adorable!

    Gefällt mir

    1. Mai 2016 um 18:20

  60. Nette Geschichte, solche Mäuse habe ich ab und an auch hinter dem Haus, ich fange sie und fahre sie vor die Stadt raus.
    L.G.
    Lucian

    Gefällt mir

    1. Mai 2016 um 21:03

  61. oooooh, was für eine entzückende Maus *schmacht*🙂
    Und eine tolle Geschichte dazu !
    LG Frauke

    Gefällt mir

    3. Mai 2016 um 07:15

  62. Das ist so wahr, liebe Mathilda. Tolle Geschichte. Wenn das Stehenbleiben, umdrehen und drauf zugehen nur nicht so furchteinflößend wäre. *seufz*
    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    3. Mai 2016 um 18:13

  63. Himmel Mathilda! Ist die süß❤🙂

    Gefällt mir

    15. Mai 2016 um 15:39

  64. Super schönes foto ❤️

    Gefällt mir

    17. Mai 2016 um 20:07

  65. Wahre Worte und die gehen mir gerade ganz besonders ans Herz. :-*

    LG Sue

    Gefällt mir

    10. Juni 2016 um 22:48

  66. 🙂

    Gefällt mir

    18. Juli 2016 um 12:05

Danke für deinen Kommentar ♥ auch wenn ich nicht immer alles beantworten kann

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s