Viele Bilder, wenig Worte!!

Astern

Tagpfauenauge

Heute habe ich das Tagpfauenauge an der Glattblattaster entdeckt.

Die Schmetterlinge schlüpfen ab Juli aus den Puppen und saugen dann Nektar vor allem an violett blühenden Pflanzen, gerne an Disteln. Die zweite Generation schlüpft von Spätsommer bis Herbst. Pfauenaugen gehören zu den häufigsten Tagschmetterlingen in Deutschland und sind mit Ausnahme des hohen Nordens in ganz Europa und Asien beheimatet.

Die großen Augenflecken, die dem Pfauenauge – wissenschaftlich Aglais io – seinen Namen geben, nutzt es als Schutz gegen Fressfeinde. Bei Gefahr klappt er die Flügel ruckartig auseinander und zeigt seine Flügeloberseiten. Dem Fressfeind wird so vorgegaukelt, ein großes Tier blicke ihn an. Im Ruhezustand klappt der Schmetterling seine Flügel zusammen und sieht dann aus wie ein trockenes Blatt.

 

 

365 – Tag 265 – Fotochallenge….von Bernhard


365 Tage….ein Bild #5

Ein Projekt von Bernhard

Bevor heute gegen Mittag der Regen einsetzte, konnte ich noch die Samenstände der Herbstastern fotografieren. Weich und puschelig 🙂