Viele Bilder, wenig Worte!!

Blumen

Endlich….

 

……ist der Frühling angekommen. Kleiner Ausflug am Sonntag bei Sommerwetter.

 

 

Der Eichelhäher in meinem Garten und er labte sich ganz gelassen am Vogelfutter.

 

Advertisements

Geblümtes

Blumen, die ich in letzter Zeit geschenkt bekam. Einige für die Vase. Blumen, die wieder in den Garten gepflanzt werden können.

Einige erfreuen mich auf der Terrasse, werden aber jeden Abend in die Wohnung geholt. Schließlich sollen sie nicht erfrieren.

Etwas blühendes aus dem Garten, wobei die Krokusse noch fleißig blühen.

 

Noch ein paar Zeilen über meinen derzeitigen Zustand.

Langsam. Sehr langsam. Geht es besser.

Immer wieder neu starten, sich aufraffen und alle Übungen absolvieren, die der Physiotherapeut mir zeigt. Das Gehen in der Wohnung ist mit Rollator einfach, jedoch ohne muss Schritt für Schritt trainiert werden. Schmerzen begleiten mich jeden Tag, es sind vorwiegend die Füße.

Rücken ist bei Anstrengung noch empfindlich. Auch dafür gibt es Übungen. Ein MRT steht noch an. Mitte April wieder zum Neurologen und das MRT auswerten. Ich hoffe, dass kein weiterer Nerv geschädigt wurde.

Leistungsfähig bin ich bis zum Mittag, danach habe ich wenig Kraft und versuche zu entspannen. Es wird dauern….. !!!

Habt es alle gut. Ich schaue immer bei euch vorbei, nur nicht immer lasse ich einen Kommentar da.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

 


Zitat im Bild

 

Heute wieder das tolle Projekt von Nova ZiB


 

Die folgenden Bilder habe ich Weihnachten 2016 auf Sizilien fotografiert. Fast keine Touristen, ein wunderschöner Strand, der erst am 2. Weihnachtstag von den Italienern besucht wurde. Das Wetter war herrlich…über 20° und das hatten die Sizilianer auch noch nicht erlebt. Für uns war es Erholungsurlaub, der dringend nötig war.

MODICA

 

 

Diese kleinen Gassen mag ich sehr gerne

 

 

Nur strahlendblauer Himmel an allen Tagen

 

 

Die kleine Strandbar, die dann am 2. Weihnachtstag fast überfüllt war, aber man konnte draußen sitzen. Die Italiener hatten dicke Jacken an, wir schwitzten 😀

 


Vom Sonntag….

……sind die folgenden Bilder. Es war ja ein ganz wunderbarer und warmer Oktobertag. 

Ein paar Blumen kenne ich nicht, vielleicht kennt sie jemand von euch und bei den Pilzen kenne ich auch nur den Fliegenpilz. Bestimmt hilft die liebe RITA ??

 

Diese Blüten sind mir unbekannt. Ich habe sie mit einer Textur versehen.

Nachtrag: Es ist der Buntschopfsalbei

 

Herzlichen Dank an HEIDE und SONJA, die mir den Namen der Blüten nannten.

 

 

Libelle wärmt sich in der Sonne.

 

 

Wer knabbert am Fliegenpilz ?

 

 

Bienen sind noch fleißig.

 


Vom 1. Oktober

Sonntag war der 1. Oktober und endlich mal wieder ein Traumtag mit Sonnenschein. Gerade richtig für einen Ausflug.

Es ist Herbst geworden, auch schön bunt, nur im Wald tut sich noch nicht viel. Aber die Schmetterlinge waren massenhaft unterwegs und was nicht auf einer Blüte saß, das wärmte sich an der sonnenbeschienenen Hauswand.

Gerne hätte ich noch mehr solcher solcher Traumtage.

 

 

 

 

 

 Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah! Die Luft ist still, als atmete man kaum, und dennoch fallen raschelnd, fern und nah, die schönsten Früchte von jedem Baum. O stört sie nicht, die Feier der Natur! Dies ist die Lese, die sie selber hält, denn heute löst sich von den Zweigen nur, was vor dem milden Strahl der Sonne fällt. 

Christian Friedrich Hebbel

 

 


Vom Sonntag….

……….und aus meinem Garten zeige ich heute Fotos. Es blüht noch so einiges, sogar in der *Wildnis*und bei schönem Wetter sind auch noch die Hummeln unterwegs.

Sonntag war herrliches Wetter und wir sind zu einem See gefahren, an dem vorwiegend gesurft wird. Es gibt dort aber auch etwas Wiese mit allerlei blühenden Wildblumen.

Von Herbst ist wenig zu sehen, außer den roten Beeren und Hagebutten. Die Blätter sind alle noch grün, jedoch an manchen Tagen ist es empfindlich kalt.

 

 

 

 

 


Zitat im Bild

Wie jeden Samstag das schöne Projekt von Nova

 

 

Letzten Freitag waren wir zu einer freien Hochzeit vom Neffen meines Mannes eingeladen.

Das Wetter spielte mit, die Sängerin war sehr stimmgewaltig und sang zum Abschluss dieses Lied (KLICK) Das spätere Essen von allerbester Güte, Getränke und Stimmung einmalig.

Die Location war ein charmanter Gutshof, der weit abgelegen von der Stadt war und idyllisch in der freien Natur lag.

 

Die Bilder sprechen für sich und sind mit Genehmigung des Brautpaares Diane und Mario hier zur Veröffentlichung freigegeben. Danke ihr Beiden ♥

Klick auf die Bilder, dann werden sie groß.

 

Im übrigen……es wird ein kleiner Junge, der Anfang Dezember das Licht der Welt erblicken soll.

 

 


Zitat im Bild

Eine sehr schöne Aktion von Nova

 

 

Ein Spaziergang am letzten Samstag an einem kleinen See und einem schmalen Fluss.

Der Rest der Bilder aus meinem Garten.

 


Zitat im Bild

 

Eine tolle Aktion von NOVA, wo ich lange nicht mehr mitgemacht habe und die Sonnenblumen zeige, ehe sie verblüht sind.

 

Der Spruch ist so passend, weil ich die Sonne in der“ falschen“ Himmeslrichtung zu sehen bekam und mich kein Sonnenblumengesicht anschauen konnte.

Mit meinem Mann zusammen sind wir auf den Hügel gestiegen…ufff…., einmal drehen und schon lächelten sie mich an.

 

 

 

Sonnenbrille musste sein, die Sonne war zu grell *gg*

 

 

 

  ❤ Ein schönes Wochenende wünsche ich all meinen Leserinnen und Lesern. ❤


Von unterwegs….

…mal hier, mal da und vorwiegend an der Allerniederung, wo es auch Überschwemmungen gab.

Störche in Polen bei Regenwetter.

 

 

Libellen gab es viele. Leider hatte ich mein Makro nicht dabei.

 

 

 

 

Die Aller

 

Das Jakobskraut ist fast verblüht und ich sah nicht eine einzige Hummel oder Wildbiene.