Viele Bilder, wenig Worte!!

Garten/Gärten

DANKE

 

Heute möchte ich mal ganz herzlich Danke sagen für all euer Daumendrücken, für die guten Wünsche und die mutmachenden Zeilen.

Die Verödung habe ich nun hinter mir. Es gab eine kurze Vollnarkose, die ich auch gut vertragen habe und als ich aufwachte, da hatte ich keine Schmerzen.

War  das ein tolles Gefühl….endlich keine Schmerzen, aber das war noch die Narkose und am Abend bekam ich dann die Schmerzen viel schlimmer zu spüren, als vorher.

Das ist normal, wurde mir vom Arzt alles vorher erklärt und sollte nach etwa vier Tagen besser werden.

Es wurde nicht besser, auch nicht nach acht Tagen und ich nehme weiterhin Medikamente. Es KANN helfen, ist aber bei jedem Menschen unterschiedlich.

Erst verlor ich den Mut, da ich nun schon knapp 2 Jahre mit so tierischen Schmerzen lebe und vieles getan habe, was mir helfen könnte und ich doch immer Angst hatte.

Der nächste Arzttermin am 19. Juli wird dann mal wieder nicht einfach, denn jetzt bleibt nur noch die OP. Metallplättchen und Verschraubungen,

damit die Nervenwurzeln nicht mehr gereizt werden. Das ist jetzt zum allgemeinen Verständnis ganz einfach von mir erklärt.

Ich mache die OP (Minimalinvasiv) und alles was danach kommt. Ich kann nämlich wirklich nicht mehr und möchte schmerzfrei sein, zumindest weniger Schmerzen.

 

* * * * * *

Und jetzt noch ein paar Fotos, die ich in meinem Garten machen konnte, ohne bücken !!!

 

 

Einen Margeritenstrauß, den ich zu einem besonderen Ereignis geschenkt bekam. Nicht aus meinem Garten, dafür nicht weniger schön.

 

 

Ein Admiral, der auf einer Rispenhortensienblüte sitzt

 

Flip war auch da…in der Wildmalvenblüte

 

 


Piep Show

Mittwoch hatten wir sehr stürmisches Wetter und genau das gefiel den Vögeln in meinem Garten.

Wie die Düsenjets sausten sie im Garten umher. Neckten sich, pickten sich gegenseitig und zankten auch gewaltig. Manche nahmen ein reinigendes Bad,

Einige suchten die Futterplätze auf und in einem Tempo, dass man meinte, die Welt würde gleich untergehen, dann also noch schnell fressen *ggg*.

 So konnte ich durch die Fensterscheibe ein paar Fotos machen, wobei auch Jungvögel zu sehen sind, besonders eine junge Amsel, die immer wieder

von Mutter oder Vater gefüttert wurde und schließlich schaffte sie es auch allein.

 

 

Guckt mal was ich kann, nur mit einem Beinchen 😀

 

 

DAS ist jetzt MEIN Futter, haut bloß ab.

 

 

Ist doch genug für alle da, schließlich haben wir im Winter woanders gespeist !!!

 

 

Kommentare kann ich nicht immer beantworten. Werde sehen, was machbar ist. DANKE ♥


Blumen und Insekten

Diesmal wieder viele Bilder, die euch hoffentlich gefallen. Ein frohes Pfingstfest wünsche ich euch allen. Wetter soll ja nicht so toll werden.

 

 

Wer bist du ? kleine Margeritenblüte mit einer Wildbiene ?

 

 

Aurorafalter (männlich) auf Wiesenschaumkraut

 

 

Hummel am Schnittlauch. Welche Hummel ?

 

 

Hummel auf Cosmea

 

 

Hummel nascht am Ziersalbei

 

 

Vielleicht kann der eine oder andere die Arten der Hummeln und Bienen bestimmen. Würde mich sehr freuen.


♥ Blumen ♥

♥ Für alle Mütter ein herzlicher Blumengruß zum Muttertag ♥

 

Für alle anderen einen schönen Sonntag.

 

 

 

 

 

 


Zwischendrin….

…weil die kleinen Graugansküken so schnell groß werden und ein paar Vogelbilder aus dem Garten.

 

 

 

Kuscheln ganz allein bei Mama 🙂

 

 

 


Mausi maust !!


1

 

Geschafft…..mein Frühstück ….lecker !!

 

2-2

 

Von hinten bin ich auch ansehnlich

 

3

Guckuck….bin ich nicht fast ein Vogel ?

  •  

 

Das Vogelfutter ist noch nicht aufgebraucht und  das Mäuslein kommt  immer mal wieder. Hierbei handelt es sich wohl um eine Waldmaus?

 

Es könnte auch eine Gelbhalsmaus sein

Diese Bilder hatte ich im April 2016 fotografiert.

 


Alles für die Katz

Ganz viele Katzenfotos warten noch darauf gezeigt zu werden und darum gibt es heute mal richtig lust-fröhliche Katzenbilder

 

Ein Projekt von Sylvia Jaellekatz

 

alles_fuer_die_katz_logo_220x220

 

img_7685

 

Ich war schon dran…rrrooaaaahhhhh 🙂

 

img_7682

 

img_7681

 

img_7680


Ein wenig golden….

 

….kam der Oktober daher. Es gab schon ein paar sonnige Tage, aber da waren die Blätter noch vorwiegend grün, jetzt erst tritt eine Färbung ein, doch es regnet immerzu. Die Tage sind grau und dunkel.

Gesundheitlich hat sich nichts geändert, die Schmerzen sind nach wie vor sehr heftig und ich habe  mich jetzt für Spritzen entschieden, in der Hoffnung, dass sie mir helfen. Sonst bleibt nur noch die OP.
Ich denke, dass dies mein letzter Beitrag für dieses Jahr ist und hoffe, dass ich im neuen Jahr schmerzfrei bin.
Eure Blogs besuche ich regelmäßig, schreibe aber nicht immer einen Kommentar…schaue einfach nur. Vielleicht kann ich ja noch berichten, wie es mir mit den Spritzen ergangen ist, denn ich habe erst am 1.November einen Termin bei einem Schmerztherapeuten, der die Spritzen genehmigen muss. Ist jetzt eine neue Regelung.

1

 

1_a

 

3

 

4

 


Wie ein Eichhörnchen…

…..springen und hüpfen kann ich nicht mehr…..

 

B1

 

Das wuselte durch den Garten und direkt vor den Narzissen machte es halt und meinte, dass ich jetzt ein Foto von ihm machen könnte.

 

B2

 

Dankeschön auch für die Rückansicht !!!

 

Nun zu mir.

Schmerzen im Rücken hatte ich schon längere Zeit und leider wurde es immer schlimmer und unerträglich.

Zuerst Orthopäde, der sich alles anhörte und mir Überweisungen für ein MRT der LWS, der BWS und eine Sonographie der Leisten ausstellte.

Hinzu kam nach Lesung des Berichtes vom Radiologen noch eine Überweisung für den Neurochirurgen.

Gestern hatte ich auch die erste Laserakkupunktur, viel kann ich noch nicht davon berichten.

Fakt ist, kein Bandscheibenschaden, aber starke Skoliose, Abnutzung der Wirbel und Entzündung der Nervendurchgänge.

Die Schmerzen strahlen in den Po, die Leisten und das Bein aus. Sitzen ist schlecht, Gehen ebenso, nur wenige Meter.

Die ersten Schmerzmittel (Tramadol) konnte ich nicht vertragen (Übelkeit). Ibuprofen 600 half auch nur 2-3 Stunden.

Jetzt Novaminsulfon 500mg, damit komme ich halbwegs klar.

Wenn alle Untersuchungen abgeschlossen sind, werde ich mich hier wieder melden, denn das Bloggen ist gerade jetzt

keine Freude, eher eine Qual.

Für alle Interessierten als Anhang noch ein MRT-Bericht von der LWS.

 

Befund

 

Habt es erst mal alle gut und Danke im Voraus für hilfreiche Informationen.


Kleine Amsel….

…..und große Amsel, Tauben und Meisen.

In meinem Garten herrscht Hochbetrieb und das Futter vom Winter ist langsam aufgebraucht. Was die Amselfrau für Kunststücke vollzieht um an das begehrte Futter zu kommen, das ist schon faszinierend.

 

1

 

Junge Amsel

 

2

 

3

 

4

 

 

Meinen PC habe ich endlich wieder, alles klappt noch nicht, da mir Bilder fehlen, doch die werden sich wieder einfinden.

Wie es jetzt weitergeht, kann ich noch nicht genau sagen, da es mir gesundheitlich nicht sehr gut geht, darüber schreibe ich dann wohl am Samstag und vielleicht habt ihr ja auch ein paar Tipps für mich.