Viele Bilder, wenig Worte!!

Garten/Gärten

Schöne Pfingsttage

In Ermangelung einer Pfingstrose gibt es einen kleinen Wildblumenstrauß

So könnte Pfingsten aussehen. Etwas Sonne, nicht zu kalt und gegen kleine Regenschauer einen Regenschirm


Einmal durch den März

Kleine Tagesausflüge im März. Bei gutem und bei weniger gutem Wetter, eher wie ein April und fast nur in der Natur.

Buschwindröschen in meinem Garten

Blutpflaume in der Nachbarschaft

Weidenkätzchen

Leberblümchen

Kornelkirsche

Magnolie…die gerade erst beginnen zu blühen


Kroküsschen

Krokusse in weiß und etwas gelb….eine Krokuswiese an einem sehr alten Friedhof.

Und noch einen schwarzblauen Ölkäfer KLICK entdeckt

 


Kunterbunt….

….durch den Dezember, bevor es still und weihnachtlich wird.

Grüne Äpfel am Baum. Zieräpfel?

Shaun das Schaf

Duftschneeball

 

 

 

Eine besinnliche Weihnacht, ein Nachdenken über Vergangenes, ein wenig Glaube an das Morgen und Hoffnung für die Zukunft

wünsche ich all meinen Leserinnen und Lesern von ganzem Herzen.

 


Foto der Woche

Der wilde Wein verfärbt sich im Herbst ganz wunderbar in vielen Farbnuancen.

 

 

Mehr über das Projekt erfährt man HIER.


Foto der Woche

 

Heute zeige ich das Funkienblatt, wie es noch vor zwei Wochen aussah. Ohne Regentropfen, dafür im Sonnenlicht. Mittlerweile sind die Blätter ganz gelb.

 

Mehr über das Projekt kann man HIER nachlesen.


Foto der Woche

 

 

Mehr darüber kann man HIER lesen.

 

 

Zinnien im Beet bei sanftem Sonnenlicht gegen Abend.


Der August…

….war sehr durchwachsen. Sommerlich warm, Hundstage, die kaum zu ertragen waren. Noch bunt, jedoch schon vieles verblüht. Viel weniger Insekten, wenige Schmetterlinge und jetzt gibt es Regen und Sturm. Irgendwie herbstlich.

Bilder aus dem Garten und von unterwegs.

Im Sonnenblumenfeld

 

Gladiole auch vom Feld

Stockrose

Schwebefliege auf dem Sonnenhut


Blühendes vom Juni

 

In meinem Garten und in der freien Natur.

Hübsch sieht er aus, auf der weißen Ackerwinde.

Den schwarz-weißen Vogel kenne ich nicht. Kann man mir da weiterhelfen?

Jetzt ist klar, dass es ein Buchfinkweibchen ist. Danke an alle 🙂


Das war es…

…mit dem Monat Mai. Ich habe ein kleines Tief und mag gar nicht täglich mehr bloggen. Ist ja auch kein Gartenblog. Einfach nur Bilder vom Mai und Einfachtilda.

C’est la vie … parfois

Beobachtungen aus meinem Garten und der Terrasse.

Bilder vom Kurzurlaub im Juni an der Müritz werden folgen.


Hübsch arrangiert….

…..aber tatsächlich so gewachsen ist das folgende Bild.

 

Nichts wurde hinzugefügt, alles wie gewachsen.



Eine weisse Clematis, die nicht in unserem Garten wächst, aber wir waren auf der Suche nach einer Kletterrose und einer Clematis.
Dazu sind wir in den sogenannten Rosengarten gefahren und zwischendurch habe ich gleich noch ein paar Blüten fotografiert.

 

Natürlich blühte auch der rote Mohn, daran kann ich nicht vorbeigehen.

Diese Weinschorle wurde zum Schluss noch in Hameln, in einem Outdoorrestaurant getrunken. Man durfte ja wieder.

 

 

 

 


Buntes im Mai…..

……von unterwegs und aus meinem Garten.

Windmühle mit lädierten Flügeln

Mein schönes, plattes Land.


Mein April…. kunterbunt

Die schönen Wochenenden im April haben wir nicht im Garten verbracht, sondern sind immer mal wieder unterwegs gewesen. Alles sehr ruhig, entspannt, mit Abstand und sogar jedesmal ein Picknick. Der Heidesee bei Gifhorn, Kloster Wienhausen in Celle und sogar bis nach Lüneburg. Ein kleiner Abstecher in den Südharz. Die Städte waren dabei nicht unser Ziel, sondern eher die Umgebung. Am letzten Wochenende gab es nach langer Zeit endlich mal wieder Wolken am Himmel, die hatte ich sehr vermisst. Ein paar Bilder von der Mauerbiene aus unserem Garten, sowie Sandbienen an einem See.

 

 


Bunter November

Bilder von kleinen Spaziergängen Ende Oktober bis zum 10. November. An kleinen Seen und einem Fluss. Es gibt noch sehr viele Bäume, die ihr Blätterkleid tragen und das macht den November ganz erträglich.

 


Stiller Oktober….

……mit sanft fallendem Regen, kaum Wind, milde Temperaturen und sogar mal Sonnenschein, den auch die Insekten mögen und sich Nektar aus den letzten Blüten holen. Irgendwie meine ich, dass die Welt still steht. Auch weil ich mich gerade antriebsschwach und müde fühle.

Ein paar Bilder von einem kleinen Spaziergang am Fluss und angrenzenden Teichen.


Herbstanfang

 

Der Herbst ist ein zweiter Frühling,
wo jedes Blatt zur Blüte wird.

Albert Camus

 

Noch blühen viele Blumen und die Bäume tragen ihr grünes Blätterkleid, bis auf wenige, die sich jetzt langsam verfärben. Insekten waren am gestrigen, warmen Sonntag genug zu sehen. Sehr lästig aber sind die Wespen.


Bunter August „review“

Verschiedene Fotos aus dem Garten oder von kleinen Spaziergängen.

Die Sonnenblumen blühen noch fleißig

Das Eisenkraut wird gerne von Weisslingen besucht

Die Kermesbeere (giftig)

Der Hibiskus ist jetzt verblüht

Wassertropfen auf Kapuzienerkresseblatt. Es hat tatsächlich etwas Regen im August gegeben


Beobachtungen im Juli

Der Juli neigt sich dem Ende zu und ich möchte gerne noch viele Fotos mit euch teilen.

 

Sonnenblume

Kokardenblume

Admiral


Buntes Treiben im Garten

 

Das erste Tagpfauenauge. Erst am Sommerflieder, dann besser zu erkennen an der Rispenhortensie

Ein Pinselkäfer auf der gerade aufgeblühten Herbstanemone

Eine Wildbiene an der Staudensonnenblume

Fotos vom 4. Juli 2019