Viele Bilder, wenig Worte!!

Gedicht

Herbstanfang

 

Der Herbst ist ein zweiter Frühling,
wo jedes Blatt zur Blüte wird.

Albert Camus

 

Noch blühen viele Blumen und die Bäume tragen ihr grünes Blätterkleid, bis auf wenige, die sich jetzt langsam verfärben. Insekten waren am gestrigen, warmen Sonntag genug zu sehen. Sehr lästig aber sind die Wespen.


Vom 1. Oktober

Sonntag war der 1. Oktober und endlich mal wieder ein Traumtag mit Sonnenschein. Gerade richtig für einen Ausflug.

Es ist Herbst geworden, auch schön bunt, nur im Wald tut sich noch nicht viel. Aber die Schmetterlinge waren massenhaft unterwegs und was nicht auf einer Blüte saß, das wärmte sich an der sonnenbeschienenen Hauswand.

Gerne hätte ich noch mehr solcher solcher Traumtage.

 

 

 

 

 

 Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah! Die Luft ist still, als atmete man kaum, und dennoch fallen raschelnd, fern und nah, die schönsten Früchte von jedem Baum. O stört sie nicht, die Feier der Natur! Dies ist die Lese, die sie selber hält, denn heute löst sich von den Zweigen nur, was vor dem milden Strahl der Sonne fällt. 

Christian Friedrich Hebbel

 

 


Neujahr 2016

 

 

 

Neujahr

 

Gute Wünsche sollen Dich
für das neue Jahr begleiten:

Mögen Dir viele kleine Fluchten
den Alltag versüßen.

Mögen sich bei Deinen Vorhaben
die Türen leicht öffnen.

Mögest Du immer wieder Hoffnung schöpfen,
wenn Dir etwas misslingt.

Mögest Du lieben Menschen begegnen,
die Dein Leben begleiten.

Mögest Du ein Segen sein für andere,
wenn sie Dich brauchen.

 

@ Hier

 

 

 Maus102

 


Magic Letters

Der letzte Buchstabe im Alphabet und das „Z“ steht heute für – zauberhaft –

Es hat Spaß gemacht liebe Paleica und ich freue mich schon auf dein neues Projekt

 

Zauberhaft ist ja so vieles und gerade in der Weihnachtszeit wird man von zauberhaften Dingen umgeben, doch ich habe mich für andere Motive entschieden.

 

1

Zauberhafte Rosalie, die bei uns wohnt, aber nicht mir gehört

 

2

 

Noch so jung, so verspielt

 

3

 

Immer auf der Suche nach neuen Entdeckungen

 

4

 

Und ganz besonders auch Katzen können zauberhaft sein

 

 

 

Nun werde ich eine Pause einlegen und wünsche euch allen frohe Weihnachten, erholsame Festtage, Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Zum Schluß noch einige Zeilen, die mir ein lieber Blogfreund gesendet hat. Dafür sage ich DANKE ❤

 

stern-weihnachten_www-clipart-kiste-de_061

 

 

Leuchtende Sterne über dir,

Sonnenschein auf deinem Weg,

viele Freunde die dich lieben,

Freude bei Arbeit und Spiel,

Lachen, das stärker ist als jede Sorge,

in deinem Herzen ein Lied

und Glück, das überall auf dich wartet –

dein ganzes Leben lang.

 

Irischer Segenswusch

 

 

 


Froschkonzert

Heute mal etwas anderes als Adventschmuck und Co. Die liebe Bruni fand meinen Beitrag mit den Seerosen und Fröschen so schön,

daraufhin sendete sie mir gleich drei Frösche, die wirklich ganz bezaubernd aussehen und auch gleich ein Gedicht,

denn Bruni schreibt wundervolle Gedichte.

Das Gedicht vom Froschkonzert findet ihr HIER

 

Die Froschbilder sind alle von Bruni fotografiert…nicht von mir.

 

Fr1

 

Froschkonzert

 

Sattes grünes Wiesenreich
am Rand ein kleiner Rosenteich

Ein stiller Ort, doch reiste heut´
die Stille fort…

Ein Froschkonzert war angekündigt,
Erwartung lag in lauer Luft

Kraftvoll, stark, ein Froschbasston
von vorne links, von rechts die
Antwort, noch ruht die Mitte, doch
schon von dort ein Überton

Von allen Seiten stimmt es ein,
mir scheint, ein rechter Quakverein

 Klassik pur in Froschnatur

 

Fr2

 

Fr3

 

Einen guten Wochenstart möchte ich euch wünschen und bedanke mich für eure Kommentare der letzten Beiträge… es war einfach zu wenig Zeit sie zu beantworten.


Zitat im Bild

Wichtel_Zitat

 

Ein Projekt von Nova

Und ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und einen fröhlichen Nikolaustag !!

Noch ein paar Bilder von meinem Adventskranz und von meiner roten Amaryllis (Ritterstern)

 

 

Ein schönes Video…wer  hat Zeit zum Hören und Schauen ??


Mother’s Day

M5

 

Worauf es ankommt

 

Ob wir Pralinen schenken,

ein Sträußchen selbstgepflückte Blumen,

ein liebes Wort kann reichen

und Mutter ist beglückt.

Ihr unsere Liebe zeigen

und etwas Dankbarkeit, das ist es worauf es ankommt,

worüber sie sich freut

und das nicht nur am Muttertag,

 

 

M2

M4

Klick in das obere Bild

 

 

 

M1

 

 

 

 

 

Rosenherz

 

 

♥ Allen Müttern einen schönen Muttertag ♥


Sonntag…mit Sonne ?

IMG_6433

Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke

 

 

Sonntag und Sonnenschein, das wünsche ich euch allen !!!

 

 

Muß noch weiter pausieren, da eine Haushaltsauflösung bis zum Ende des Monats ansteht.


Herbstanfang

Herbstanfang

 

 

 

Herbstsonne

 

 

Der Sommer ist vergangen,

der Herbst hat angefangen.

Frau Sonne bleibt sein Gast.

Sie ist dem Herbst verbunden

Und schenkt ihm goldne Stunden,

verweilend ohne Hast.

 

Will sie auch nicht mehr prahlen,

so schickt sie dennoch Strahlen,

nur milder als bisher.

Der Wind singt seine Weise,

nach Abschied klingt es leise,

doch auch nach Wiederkehr.

 

Das Gedicht habe ich HIER gefunden

 

 

 

 

//

//


Ostern

1_Ostern1

 

 

Ostern, Ostern, Auferstehn.
Lind und leis` die Lüfte wehn.
Hell und froh die Glocken schallen:
Osterglück den Menschen allen!

Volksgut

 

 

Ein frohes Osterfest wünsche ich euch allen

 

 

2_Ostern4

 

 

3_Ostern5

 

 


Frühlingsanfang

F17

Der Frühling ist die schönste Zeit

 

Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
Da grünt und blüht es weit und breit
Im goldnen Sonnenschein.
Am Berghang schmilzt der letzte Schnee,
Das Bächlein rauscht zu Tal,
Es grünt die Saat,  es blinkt der See
Im Frühlingssonnenstrahl.
Die Lerchen singen überall,
Die Amsel schlägt im Wald!
Nun kommt die liebe Nachtigall

Und auch der Kuckuck bald.
Nun jauchzet alles weit und breit,
Da stimmen froh wir ein:
Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein? 

Annette von Droste-Hülshoff

Am Sonntag werde ich mal wieder eine Blogrunde drehen. Habt einen tollen Frühlingsanfang ♥


Narzissen

N4_gruss

Narzissenleuchten

Narzissen im Grün. 
Sternfanfaren

mit unvergesslichem Leuchten —
ein Nachwinterfrühlingsleuchten 
herzbewegend heil und rein. 
Ein geschenktes Licht,

das mit Freude erfüllt 
und nachklingt

auf eine wunderbare Weise.

*gefunden HIER*

N17


Die roten Tulpen

Freitag

Dunkel

war alles und Nacht.

In der Erde tief

die Zwiebel schlief,

die braune.

 

Was ist das für ein Gemunkel,

was ist das für ein Geraune,

dachte die Zwiebel,

plötzlich erwacht.

Was singen die Vögel da droben

und jauchzen und toben?

Von Neugier gepackt,

hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht

und um sich geblickt

mit einem hübschen Tulpengesicht.

Da hat ihr der Frühling entgegengelacht.

Guggenmos


Marabu

Ma1

Ma3

Es lebte einst in Afrika ein weiser Marabu,
der machte fast immerzu das eine Auge zu.
Und wenn es ihm verleidet war,
was tat der Marabu?
Er tat das eine Auge auf und tat das andere zu!

Das ist ein kluger Philosoph,
der weise Marabu, 
denn wer in Frieden leben will, 
drückt stets ein Auge zu.

Von HIER


Für eine Weile….

….möchte ich mich zurückziehen.

Es kann etwas länger dauern. Hab zu wenig Zeit für Blog und Blogbesuche.

Math_3

Gedanken

Ein Gedicht von Maggy Jakobi – Zum Profil

nächstes Gedicht

Und wieder rasen Gedanken …
wie gejagte,ungesagte,
beklagte Worte durch meinen Kopf.
Welche Schlüsse ich daraus ziehen werde,
ist fast schon eine Beschwerde.
Meine Seele, die in den Streik getreten ist,
weil sie meine alte Stärke vermißt.
Hab`Geduld meine Seele,
ich arbeite daran,
das ich bald wieder die alte sein kann.


Sonntag_Mohn

Dort wucherte Mohn

Wir gingen in helle Kornfelder hinein.
Dort wucherte Mohn rotfleckig am Rain,
Fein klingen dort Ähren dem Ohr Melodein
Und wiegen die Köpfe leise und träge,
Und heiße Dinge liegen am Wege.
Nicht Körner allein im Kornfeld gedeihn,
Mohnrote Flecken, die lecken am Blut,
Die können im Feld ein Brennen anstecken;
Wir haben geküsst und nicht ausgeruht.

Max Dauthendey (1867-1918)

***

Sonntag_Mohn2

***

Sonntag_Mohn3

***

Sonntag_Mohn4

***

Sonntag_Mohn5

***

Sonntag_Mohn6

***

Sonntag_Mohn7

***

Sonntag2

***

Zum Nachmittag ein wenig Kuchen


Frohe Pfingsttage

Fü4

Pfingstbestellung

Ein Pfingstgedichtchen will heraus
Ins Freie, ins Kühne.
So treibt es mich aus meinem Haus
Ins Neue, ins Grüne.

Wenn sich der Himmel grau bezieht,
Mich stört`s nicht im geringsten.
Wer meine weiße Hose sieht,
Der merkt doch: Es ist Pfingsten.

Nun hab ich ein Gedicht gedrückt,
Wie Hühner Eier legen,
Und gehe festlich und geschmückt —
Pfingstochse meinetwegen —
Dem Honorar entgegen.

Autor: Joachim Ringelnatz

Hoffentlich hält das Wetter, dann ab ins Grüne und vergnügliche Tage wünsche ich euch.

 

***

IMG_7513

***

IMG_7148

***

Pfingstpicknick

***

Für5

***

IMG_7478

***

IMG_7497

***

9

***

IMG_7522


DU bist dran

Schneemann….jetzt bist du dran.

Die Sonne lacht und was ist das?

Du tröpfelst ohne Unterlaß.

Dein Möhrennäschen geht verloren, das wird sich ein Kaninchen holen.

Es wurde auch Zeit, wir mochten dich sehr,doch jetzt muß endlich der Frühling her.

Tropf nur hinfort, komm so schnell nicht wieder….wir singen nun alle Frühlingslieder.

Mein heutiger Beitrag ist für das s/w Projekt von Wieczoranien und den Klick der Woche bei Arven

klickderwoche

a2d6320733105

****

Kl1_Original

Original

Kl1_s_w

s/w-Focus

Kl2

****

Kl3

****

Kl4

***