Viele Bilder, wenig Worte!!

Gedicht

Ostern

1_Ostern1

 

 

Ostern, Ostern, Auferstehn.
Lind und leis` die Lüfte wehn.
Hell und froh die Glocken schallen:
Osterglück den Menschen allen!

Volksgut

 

 

Ein frohes Osterfest wünsche ich euch allen

 

 

2_Ostern4

 

 

3_Ostern5

 

 


Frühlingsanfang

F17

Der Frühling ist die schönste Zeit

 

Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
Da grünt und blüht es weit und breit
Im goldnen Sonnenschein.
Am Berghang schmilzt der letzte Schnee,
Das Bächlein rauscht zu Tal,
Es grünt die Saat,  es blinkt der See
Im Frühlingssonnenstrahl.
Die Lerchen singen überall,
Die Amsel schlägt im Wald!
Nun kommt die liebe Nachtigall

Und auch der Kuckuck bald.
Nun jauchzet alles weit und breit,
Da stimmen froh wir ein:
Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein? 

Annette von Droste-Hülshoff

Am Sonntag werde ich mal wieder eine Blogrunde drehen. Habt einen tollen Frühlingsanfang ♥


Narzissen

N4_gruss

Narzissenleuchten

Narzissen im Grün. 
Sternfanfaren

mit unvergesslichem Leuchten —
ein Nachwinterfrühlingsleuchten 
herzbewegend heil und rein. 
Ein geschenktes Licht,

das mit Freude erfüllt 
und nachklingt

auf eine wunderbare Weise.

*gefunden HIER*

N17


Die roten Tulpen

Freitag

Dunkel

war alles und Nacht.

In der Erde tief

die Zwiebel schlief,

die braune.

 

Was ist das für ein Gemunkel,

was ist das für ein Geraune,

dachte die Zwiebel,

plötzlich erwacht.

Was singen die Vögel da droben

und jauchzen und toben?

Von Neugier gepackt,

hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht

und um sich geblickt

mit einem hübschen Tulpengesicht.

Da hat ihr der Frühling entgegengelacht.

Guggenmos


Marabu

Ma1

Ma3

Es lebte einst in Afrika ein weiser Marabu,
der machte fast immerzu das eine Auge zu.
Und wenn es ihm verleidet war,
was tat der Marabu?
Er tat das eine Auge auf und tat das andere zu!

Das ist ein kluger Philosoph,
der weise Marabu, 
denn wer in Frieden leben will, 
drückt stets ein Auge zu.

Von HIER


Für eine Weile….

….möchte ich mich zurückziehen.

Es kann etwas länger dauern. Hab zu wenig Zeit für Blog und Blogbesuche.

Math_3

Gedanken

Ein Gedicht von Maggy Jakobi – Zum Profil

nächstes Gedicht

Und wieder rasen Gedanken …
wie gejagte,ungesagte,
beklagte Worte durch meinen Kopf.
Welche Schlüsse ich daraus ziehen werde,
ist fast schon eine Beschwerde.
Meine Seele, die in den Streik getreten ist,
weil sie meine alte Stärke vermißt.
Hab`Geduld meine Seele,
ich arbeite daran,
das ich bald wieder die alte sein kann.


Sonntag_Mohn

Dort wucherte Mohn

Wir gingen in helle Kornfelder hinein.
Dort wucherte Mohn rotfleckig am Rain,
Fein klingen dort Ähren dem Ohr Melodein
Und wiegen die Köpfe leise und träge,
Und heiße Dinge liegen am Wege.
Nicht Körner allein im Kornfeld gedeihn,
Mohnrote Flecken, die lecken am Blut,
Die können im Feld ein Brennen anstecken;
Wir haben geküsst und nicht ausgeruht.

Max Dauthendey (1867-1918)

***

Sonntag_Mohn2

***

Sonntag_Mohn3

***

Sonntag_Mohn4

***

Sonntag_Mohn5

***

Sonntag_Mohn6

***

Sonntag_Mohn7

***

Sonntag2

***

Zum Nachmittag ein wenig Kuchen


Frohe Pfingsttage

Fü4

Pfingstbestellung

Ein Pfingstgedichtchen will heraus
Ins Freie, ins Kühne.
So treibt es mich aus meinem Haus
Ins Neue, ins Grüne.

Wenn sich der Himmel grau bezieht,
Mich stört`s nicht im geringsten.
Wer meine weiße Hose sieht,
Der merkt doch: Es ist Pfingsten.

Nun hab ich ein Gedicht gedrückt,
Wie Hühner Eier legen,
Und gehe festlich und geschmückt —
Pfingstochse meinetwegen —
Dem Honorar entgegen.

Autor: Joachim Ringelnatz

Hoffentlich hält das Wetter, dann ab ins Grüne und vergnügliche Tage wünsche ich euch.

 

***

IMG_7513

***

IMG_7148

***

Pfingstpicknick

***

Für5

***

IMG_7478

***

IMG_7497

***

9

***

IMG_7522


DU bist dran

Schneemann….jetzt bist du dran.

Die Sonne lacht und was ist das?

Du tröpfelst ohne Unterlaß.

Dein Möhrennäschen geht verloren, das wird sich ein Kaninchen holen.

Es wurde auch Zeit, wir mochten dich sehr,doch jetzt muß endlich der Frühling her.

Tropf nur hinfort, komm so schnell nicht wieder….wir singen nun alle Frühlingslieder.

Mein heutiger Beitrag ist für das s/w Projekt von Wieczoranien und den Klick der Woche bei Arven

klickderwoche

a2d6320733105

****

Kl1_Original

Original

Kl1_s_w

s/w-Focus

Kl2

****

Kl3

****

Kl4

***