Viele Bilder, wenig Worte!!

Leuchtend

Roter Mohn

Überall blüht er noch, aber es werden immer weniger Blüten. Im Wildblumenbeet muss ich jetzt mal etwas reduzieren, da hat sich der Mohn mächtig ausgebreitet und das ist definitiv zu viel.

365 – Tag 172– Fotochallenge….von Bernhard


Täglich ein Bild — 25.05.2022 — 145.Tag — Bild #145

Kleiner, gefüllter Klatschmohn mit Insekt im Anflug.

Nach dem Fotografieren wehte der Wind das letzte Blatt fort.

Auch Bienen finden manchmal nicht den direkten Weg zur Blütenmitte.

 

Ein Projekt von Bernhard


Täglich ein Bild — 23.05.2022 — 143.Tag — Bild #143

 

Der Türkenmohn blüht.

Und schon hat sich eine kleine Wildbiene eingefunden.

 

Ein Projekt von Bernhard.


Täglich ein Bild — 23.04.2022 – 113.Tag — Bild #113

Es ist wieder Rapszeit.

Ein Projekt von Bernhard

 


Täglich ein Bild — 07.04.2022 – 97.Tag — Bild #97

Ein Projekt von Bernhard

Das ist eine Purpurmagnolie, die ab April/Mai blüht. Hier stehen die Chancen für eine Blüte noch sehr gut.


Täglich ein Bild — 26.03.2022 – 85.Tag — Bild #85

Ein Projekt von Bernhard

Buschwindröschen


Täglich ein Bild — 019.03.2022 – 78.Tag — Bild #78

Ein Projekt von Bernhard

Gelbe Narzissenträume

-Bauernregel-

Ein schöner Josefstag bring ein gutes Jahr.


Täglich ein Bild — 013.03.2022 – 72.Tag — Bild #72

Ein Projekt von Bernhard

 

Weiße Birken im Farnbett


Unterwegs im Mai

Auf Wiesen, Weiden, an Teichen, Seen. Vorbei an blühenden Rapsfeldern. Bei Sturm und Regen, aber auch immer mal wieder Sonne.

Maigrüne Blätter am Waldrand


Am Teich Frösche beobachtet….

Großes Windröschen entdeckt…bei viel Wind.

Sumpfschwertlilie


Blütenträume….

………..wo man sie eigentlich nicht vermutet.

 

Und hier sind leider schon alle Plätze belegt.


Kroküsschen

Krokusse in weiß und etwas gelb….eine Krokuswiese an einem sehr alten Friedhof.

Und noch einen schwarzblauen Ölkäfer KLICK entdeckt

 


Adrenalin pur

Ein Ausflug in den Harz, direkt zur Rappbodetalsperre. Man kann mit dem Floß schippern, durch die Luft sausen, die Hängebrücke überqueren, oder wie hier, einfach nur mal die Talsperrenmauer runterklettern (Wallrunning). Zwei Klimber habe ich dabei mal fotografiert und ein kleines Video gemacht.

Zum Schluss sind wir noch ein wenig durch Wernigerode gefahren, da das Wetter ganz passabel war. Alle Fotos vom 20. September 2020.

 


Novemberbunt

Wieder einmal ein Spaziergang an der Oker, denn der November war bislang ziemlich mild und nicht zu nass.

Und noch etwas blühendes aus meinem Garten.


Foto der Woche

Ein verwelktes Blatt, dass durch Sonnenlicht und winzige Tautropfen zu einem Edelblatt geworden ist.

 

 

Mehr über das Projekt kann man HIER  entdecken.


Bunter Oktober

Ein kleiner Streifzug durch den Oktober.

Erlebtes. Gesehenes. Etwas zum Staunen. Herbstschönheiten.

Auf dem Friedhof gesehen

Am 20. Oktober am Feldrand gesehen. Es war sehr, sehr viel blühender Mohn

Ein paar Kraniche auch bei uns


Foto der Woche

 

Heute zeige ich das Funkienblatt, wie es noch vor zwei Wochen aussah. Ohne Regentropfen, dafür im Sonnenlicht. Mittlerweile sind die Blätter ganz gelb.

 

Mehr über das Projekt kann man HIER nachlesen.


Foto der Woche

Einmal in der Woche ein Foto posten. Der Tag ist egal, aber mir gefällt auch der Sonntag.

Mehr darüber kann man hier lesen.

 

Die Tage werden kürzer, die letzten wärmenden Sonnenstrahlen kann man noch nutzen, um am Abend am See zu sitzen und die untergehende Sonne zu zweit genießen. Eine wärmende Decke ist empfehlenswert.


Mein April…. kunterbunt

Die schönen Wochenenden im April haben wir nicht im Garten verbracht, sondern sind immer mal wieder unterwegs gewesen. Alles sehr ruhig, entspannt, mit Abstand und sogar jedesmal ein Picknick. Der Heidesee bei Gifhorn, Kloster Wienhausen in Celle und sogar bis nach Lüneburg. Ein kleiner Abstecher in den Südharz. Die Städte waren dabei nicht unser Ziel, sondern eher die Umgebung. Am letzten Wochenende gab es nach langer Zeit endlich mal wieder Wolken am Himmel, die hatte ich sehr vermisst. Ein paar Bilder von der Mauerbiene aus unserem Garten, sowie Sandbienen an einem See.

 

 


Letzter Tag im März 2020

Bilder aus dem Garten und vom Spaziergang am letzten Donnerstag.

Der März hatte schöne Tage, jedoch auch Nachtfrost und Schnee am gestrigen Montag. Tagsüber bei 4° ziemlich kalt.

Moos an einem morschen Baumstamm, von der Sonne beleuchtet.

Schon verblüht, aber das Bokeh gefiel mir so gut.

 

Die Zierkirsche hat den Frost auch nicht überstanden, aber sie blühte prächtig.


Bunter November

Bilder von kleinen Spaziergängen Ende Oktober bis zum 10. November. An kleinen Seen und einem Fluss. Es gibt noch sehr viele Bäume, die ihr Blätterkleid tragen und das macht den November ganz erträglich.

 


Stiller Oktober….

……mit sanft fallendem Regen, kaum Wind, milde Temperaturen und sogar mal Sonnenschein, den auch die Insekten mögen und sich Nektar aus den letzten Blüten holen. Irgendwie meine ich, dass die Welt still steht. Auch weil ich mich gerade antriebsschwach und müde fühle.

Ein paar Bilder von einem kleinen Spaziergang am Fluss und angrenzenden Teichen.


Ostergrüsse

Laut Wettervorhersage will die Sonne zu Ostern zeigen, was sie kann. Ich wünschen euch frühlingshafte Ostertage!

 

Ein kunterbunter Spaziergang am Karfreitag.

Der stand am Wegesrand. Einfach Platz nehmen und schauen !!!


Februar-März

Der Februar war vorwiegend mild bei uns, wie wohl auch in vielen anderen Bundesländern. Die Winterlinge blühen allerdings immer noch, die Märzenbecher waren schon im Februar aufgeblüht.

Auch wenn es derzeit wieder kühler geworden ist, so erwacht die Natur weiter und man freut sich wie jedes Jahr über die Blumen, jeden blühenden Baum oder Strauch.

In der Vogelwelt tut sich nicht viel bei mir. Diebische Elstern, Dohlen, die Erdnüsse stibitzen und ein paar Amseln. Auch ein Rotkehlchenpaar kommt täglich, es ist mir aber noch nicht gelungen, sie zu fotografieren, da sie sehr scheu sind.

Und hier noch ein Link von der Storchencam in Leiferde.https://storchencam-2.click2stream.com/

Im Moment komme ich auch nicht viel raus. Fotografiere aus dem Fenster und beobachte, ob sich endlich mal wieder eine Meise zeigt

oder gar ein Spatz. Sechs Wochen muss ich noch meine Orthese tragen und nach Möglichkeit mein rechtes Sprunggelenk nicht all zu stark belaste, damit der Ermüdungsbruch wieder heilt. Es ist schon ziemlich nervig, mit diesem Stiefel zu gehen, aber immer noch besser als Gips.

 

Eine Weile muss ich noch weiter pausieren und hoffe, dass alles gut heilt und danach die Belastung ohne Orthese am Sprunggelenk optimal klappt.


Blättertanz

Ja, so manches Blatt legte einen soften Tanz an den Tag, denn Wind gab es am letzten Sonntag nicht und Regen schon gar nicht, das wird wohl noch eine Weile so bleiben.

Ein kleiner Ausflug in ein Wäldchen. Bilder aus dem Garten und vom Friedhof.

Es geht mir soweit gut. Schmerzen immer wieder mal, aber mit ein paar Übungen kann ich das lindern und jetzt geht es am 21. November in die Reha.

Nach diesem Ausflug ging es gegen Abend noch in ein Lokal, wo man lecker essen konnte. Ein schöner Tag neigte sich dem Ende und ich war froh, endlich mal wieder in der Natur gewesen zu sein.

Ein schönes Wochenende euch allen und dass der Oktober noch etwas mild bleibt.