Viele Bilder, wenig Worte!!

Vogel/Vögel

Mai – Mix

Einiges was ich im Mai fotografiert habe. Nicht alles, nur ein Teil und dem Mai bye sagen.

Er war ja schon sommerlich und es blühte so vieles auf einmal. Blumen, Vögel, Tiere und Menschen in Mailaune.

Meine Pause geht noch weiter. Dieser Beitrag war vordatiert.

Genießt den Sommermonat Juni mit allen Sinnen.

Advertisements

Kleine Amsel….

…..und große Amsel, Tauben und Meisen.

In meinem Garten herrscht Hochbetrieb und das Futter vom Winter ist langsam aufgebraucht. Was die Amselfrau für Kunststücke vollzieht um an das begehrte Futter zu kommen, das ist schon faszinierend.

 

1

 

Junge Amsel

 

2

 

3

 

4

 

 

Meinen PC habe ich endlich wieder, alles klappt noch nicht, da mir Bilder fehlen, doch die werden sich wieder einfinden.

Wie es jetzt weitergeht, kann ich noch nicht genau sagen, da es mir gesundheitlich nicht sehr gut geht, darüber schreibe ich dann wohl am Samstag und vielleicht habt ihr ja auch ein paar Tipps für mich.

 

 

 


Von Vögeln

 

 

Gezählt habe ich sie und bildlich festgehalten, wenn auch nur durch die Fensterscheibe, denn draußen war es viel zu kalt und die flinken Vögel musste ich auch austricksen……die sehen alles….also Versteck hinter einer Zimmertanne für mich gefunden 🙂

 

V1

 

Meise. Von denen waren die meisten da, aber nicht ein einziger Spatz

 

V2

 

Endlich konnte ich auch mal ein Rotkehlchen fotografieren

 

V3

 

Frau Amsel kam jetzt auch öfter

 

IMG_5108

 

 

Sieht aus, als hätte er ein Hütchen auf

 

 

 

Der Schnee ist nun getaut, die Vögel kommen im Moment gar nicht, höchstens mal eine Amsel, oder eine Maus, die sich an der Nahrung für Rotkehlchen labt 🙂

 

IMG_5148

 

Auch durch die Fensterscheibe bei trübem Wetter fotografiert.

 

Die Bilder wollte ich noch zeigen, bevor es in den Urlaub geht, denn überall macht sich der Frühling bemerkbar…..da gibt es viel zu entdecken.

Ende Februar lesen wir uns gewiss wieder !!!


Zitat im Bild

Und dann auch noch ein paar Blümchen.

Ein Projekt von Nova

 

Ger_Zitat

 

Der oder die Lütte hatte Angst zu fliegen, obwohl die Mama mit Futter lockte, er…sie…es…blieb sitzen 🙂

 

Ger_1

 

So richtig sauer oder gar angespannt ?

 Ger_2

 

Nach meinem kurzem Fotoshooting traute sich das Kleine dann doch einen kleinen Flug zur Hecke…geht doch !!!

 

 

Danke für all eure Kommentare in den letzten Tagen und ein schönes Wochenende !!!


Keine Meise….

…………dafür aber eine ganz gelenkige Amsel am Meisenkranz.

 

Und sogar an den Futterzylinder trauen sie sich heran und in winzige Futterhäuser…..Spatzen auch…..ich wundere mich nur !!!

Alle Bilder noch vom März, denn die Meisenknödel sind aufgefuttert 🙂

 

A6

 

 

 

A2

 

Am Futterzylinder

Am Futterzylinder

 

 

Und sogar Rotkehlchen erobern den Futterzylinder, konnte ich aber noch nicht fotografieren.


Ostersonntag….

……an der Außenalster. Strahlender Sonnenschein, aber kalter Wind. Mehr Fotos dann später einmal.

 

Sturm Niklas ist uns aufs Dach gestiegen und im Garten tobte er so wild, dass eine alte Birke auf das Nachbargrundstück fiel.

Jetzt muß erst einmal das Dach und der First repariert werden und die Birke wird von einem Unternehmen entsorgt. Alles diese Woche und noch ein paar tausend Kleinigkeiten um die ich mich kümmern muß. Blogbesuche und regelmäßige Beiträge, sowie Kommentare, dann erst in der nächsten Woche.

 

H1

 

H15

 

H8

 


Urlaub im Süden beendet

 

 

Fridolin wartet auf seinen langjährigen Frühjahrs-Flirt Frida. Der wilde Weißstorch traf am Montagmorgen (23.2) auf dem Schornstein des Nabu-Artenschutzzentrums Leiferde ein. «Man sieht seine markante schwarze Feder, die ihn an einer bestimmten Stelle auszeichnet», sagte die Leiterin des Zentrums, Bärbel Rogoschik. In den vergangenen Jahren trafen sich Fridolin und Frida immer wieder im Frühjahr auf dem Schornstein, um sich zu paaren. Im vergangenen Jahr hatte Fridolin allerdings ein Stelldichein mit einer anderen Storchdame. Frida musste erst die Nebenbuhlerin vertreiben. In diesem Jahr lässt Fridolins Dauerfreundin noch auf sich warten.

 

F_4 Warten

 

Fridolin wartet auf Frida

 

F_3 Warten auf Frida

 

Seine Sehnsucht ist groß

 

F_2Fridolin mit fremder Störchin

 

Hier kann man im Nest die Nebenbuhlerin sehen, aber Fridolin hat sie schon ein paar mal attackiert

 

F_6_Fridolin und die fremde Störchin

 

Fridolin und die „Fremde“…..so ein wenig flirten geht ja 🙂

 

HIER gibt es einige Infos mehr und sogar ein Video

 

F_6_Ein anderer Storch

 

Noch ein Storch, der aber keine Partnerin hat

 

F_1Fridolin in Erwartung

 

 

Unter Fridolins Nest fühlen sich Stare und Meisen wohl.

 


Am Meer im Februar

Am Steinhuder Meer, also kein echtes Meer, ein See.

 

Das Wetter war wie versprochen sehr sonnig und bis zum Mittag füllte sich der Ort mit vielen Menschen, da alle das herrliche Wetter genießen wollten.

Den Kuchen haben wir gegessen, aber die Brötchen lagen in der Auslage und sahen so lecker aus, dass ich sie euch als Appetitanreger zeigen wollte.

 

INFO

 

 

1

 

1 B_W

 

S/W

 

1_Fokus

 

Fokus für Christas Projekt

 

1_a

 

2

 


Ein hübscher Vogel

Leider schlug er kein Rad, aber er war auch so schön anzusehen

 

 

P_1

 

 

P2

 

 

P4

 

 

 

 

Einen angenehmen Freitag den 13. wünsche ich euch 🙂


Über Schnittlauch

Schn1

 

 

Über Schnittlauch kein Rezept, aber kleine „Hubschrauber“.

 

 

Und fast ein Meisenabsturz

 

 

IMG_3228