Viele Bilder, wenig Worte!!

Wildlive

Hermelin

Das Hermelin gehört zur Familie der Marder, die eine schlanke, langgestreckte Gestalt mit verhältnismäßig kurzen Beinen kennzeichnet. Das Hermelin kann bis zu 30 cm lang werden und ist mit 150- 350 g sehr leicht. Das Männchen, auch Rüde genannt, ist etwas größer und schwerer als das Weibchen (Fähe).
Meistens färbt sich das Fell des Hermelins im Winter weiß und im Sommer braun, doch in kälteren Gebieten behält es oft ganzjährig seine weiße und in wärmeren seine braune Farbe bei.

Gesehen im Otterzentrum Hankensbüttel

 

Alle Bilder durch eine Glasscheibe fotografiert, darum nicht ganz scharf/klar!

 

365 – Tag 289 – Fotochallenge….von Bernhard

 


Dachs

Einen Dachs erkennt man leicht an seinem schwarz-weiß gestreiften Kopf. Sein Fell ist grau-weiß. Ein Dachs hat einen breiten Rücken und kurze Beine. Er wird etwa 65 bis 80 cm lang, der Schwanz misst noch einmal 15 – 20 cm. Er erreicht ein Gewicht von 10 bis 20 kg.

Ein Dachs ist ein Allesfresser. Er ernährt sich von Wurzeln, Pilzen, Beeren und Früchten, aber auch von Insekten, Schnecken, Fröschen, Vogeleiern, Jungvögeln und Mäusen. Besonders gern mag er Regenwürmer und Mais. Dachse jagen überwiegend nachts.

Sie leben in einem Bau, den sie selber graben. Der Bau hat mehrere Ausgänge und Luftschächte. Die Wohnhöhle nennt man Kessel. Er liegt bis zu 5 m tief und wird mit Gras, Laub, Moos und Farn ausgepolstert.

In einem Dachsbau leben bis zu 12 Tiere einer Familie. Der Bau wird immer sehr sauber gehalten. In den oberen Stockwerken wohnen manchmal auch Fuchs und Wildkaninchen.

Im Februar oder März werden 2 bis 3 Junge geboren. Sie sind zunächst blind. Der Dachs hält eine Winterruhe, aber keinen Winterschlaf. Gelegentlich verlässt er den Bau, um zu fressen, Wasser zu trinken und seine Losung abzusetzen.

 

HIER fotografiert.

 

365 – Tag 259 – Fotochallenge….von Bernhard


Kleine Schönheiten

Wieder unterwegs in den Wiesen gewesen, auch am Wegesrand und einige Entdeckungen gemacht. Bei den Faltern bin ich mir namentlich nicht sicher, also keine Gewähr auf Richtigkeit und ich lasse mich gerne beraten, was den richtigen Namen betrifft.

Grünes Widderchen an Wiesenwitwenblume

Ochsenauge an der Wiesenflockenblume

Kleines Wiesenvögelchen

 

365 – Tag 184 – Fotochallenge….von Bernhard


Ein schöner Käfer

Das ist ein Ameisensackkäfer, den ich im Garten entdeckt habe. INFO

365 – Tag 174– Fotochallenge….von Bernhard


Jetzt auch Hasen

Hier ist was los. Erst Rehe, dann Hasen, fehlt nur noch der Fuchs, denn der ist mir nur einmal im Winter begegnet und fotografieren konnte ich ihn nicht.  Auch wieder weit weg der Feldhase und die Bilder herangezoomt.

Und diese Augen….danach hat er aber schnell das Weite gesucht. Vielen Dank Herr Hase, hat mich sehr gefreut.

 

365 – Tag 171– Fotochallenge….von Bernhard