Viele Bilder, wenig Worte!!

Nununu :-)

Nutrias

 

Da war ich aber am Sonntag überrascht. Bei einem Spaziergang an einem kleinen Fluß, sah ich auf der anderen Seite des Ufers Nutrias und es war Mittag, da schlafen die kleinen Kerlchen eigentlich. Diese waren aber sehr aktiv in einem Garten unterwegs und bekamen sogar Möhren zu futtern. Als ich Fotos machen wollte, da hockte plötzlich einer vor meinen Füßen und im nächsten Moment schwamm eine ganze Armada in meine Richtung.

Mir wurde ganz anders, denn sie belagerten mich und essbares hatte ich nicht mit. Mit etwas Abstand und der freundlichen Erklärung, dass ich nichts zu futtern für sie hätte, ließen sie mich FAST in Ruhe und ich konnte Fotos machen.

 

N1

 

Huhu, hast du Futter für mich?

 

N6

 

Bitte, bitte…ein Möhrchen !!!!

 

N7_mit

 

Haha, ich habe eine Kastanie gefunden, schmeckt mir auch !!!

 

N2

 

Erst mal kratzen, das Schnäuzchen juckt 🙂

 

Und noch ein paar Fotos, denn so etwas habe ich bislang nur im Tierpark gesehen.

 

 

Heute wird es wieder frühlingshaft schön und ich werde wieder unterwegs sein. Eure Blogs besuche ich dann am Abend!!!!

Advertisements

100 Antworten

  1. das ist ja super Mathilfa
    hast du auch schon vor uns in bild gemacht\
    ein guten nacht wunschen ich dir

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 00:11

    • Hallo Karel, hoffe du hast gut geschlafen 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:46

      • ja Mathilda
        das habe ich , und heute fast 60 Km mit fahrad unterwegs , aber so gesagt sonne , habe keine gesehen , nu nebel und kalte wind
        liebe gruss , karel

        Gefällt mir

        18. März 2015 um 17:02

      • Boahh, das ist aber eine Menge an Kilometern. Wir hatten SONNE und schöne Temperaturen, keinen Wind 🙂

        LG Mathilda ❤

        Gefällt mir

        18. März 2015 um 23:49

  2. Pauline

    Die Fotos sind absolute Spitze, liebe Mathilda ♥♥♥
    Aber diese Viecher haben sich mittlerweile schon zu einer echten Plage entwickelt: vermehren sich wie die Karnickel und untergraben einfach alles, so dass vor allem die Bäume einen enormen Schaden erleiden ;-(
    GLG von der ♥ Pauline ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    18. März 2015 um 00:18

    • Ja das stimmt liebe Pauline, habe ich auch gelesen, vermehrt in der Gegend von Leipzig.
      Man sollte sie nicht füttern, denn sie sorgen schon für sich selbst und finden genug Fressen im Fluß und an der Uferrändern 🙂

      GLG Mathilda ❤ ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:48

      • Pauline

        Hauptsächlich im Osten des Landes, aber sie haben sich auch bereits im Westen zur Plage entwickelt 😦
        Das Füttern von Wildtieren ist generell untersagt, das trifft auch auf Enten, Schwäne usw. zu!
        GLG ♥ Pauline ❤ ❤

        Gefällt mir

        18. März 2015 um 14:16

      • Das stimmt liebe Pauline und die Graugänse sind wohl auch eine Plage, obwohl ich sie mag und an unserem See es noch überschaubar ist und man keinen Kot findet.

        GLG Mathilda ❤

        Gefällt 1 Person

        18. März 2015 um 23:54

  3. Pit

    Ganz Klasse Fotos, liebe Mathilda.
    Hab’s fein,
    Pit

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 01:12

  4. Eigentlich sind sie ja gar nicht so beliebt (habe einen Bericht gesehen), aber ich finde die irgendwie total süß. Absolut niedlich wie sie gucken können, und diese Zähne…wow. Toll dass du so eine Begegnung hattest, denn die Fotos sind genial geworden.

    Wünsche dir einen tollen Tag und sende liebe Grüsse

    N☼va

    Gefällt 1 Person

    18. März 2015 um 05:07

    • Das ist wohl wahr liebe Nova. Früher wurden sie gezüchtet und das Fleisch konnte man essen, das Fell wurde zu Pelz verarbeitet.Dann hatte niemand mehr Interesse daran und die Tiere wurden vorwiegend in der damaligen DDR freigelassen. In manchen Gegenden ist das füttern strengstens verboten, nur so kann man gegen die Plage vorgehen. Aber nicht überall gibt es diese Tiere in der Überzahl.

      Dir auch einen schönen Tag ☼ Mathilda

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:30

  5. Irgendwie sind sie ja niedlich… aber wenn sie im Rudel kommen, oje, ich glaube, da würde ich mich auch ein wenig bedrängt fühlen. 😉
    Besonders hübsch auch mit den Möhrchen so als Farbtupfer. :))

    Ich schicke Dir viele liebe Grüße und wünsche Dir einen schönen Tag,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    18. März 2015 um 06:16

    • Die Möhrchen bekamen sie von zwei Frauen am anderen Ufer, die dort einen wunderschönen Garten haben. Einen habe ich mal extra größer fotografiert, der hat doch tatsächlich eine alte Kastanie gefunden, die schien ihm zu schmecken 😀

      GLG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:14

  6. Guten Morgen liebe Tilda ❤

    wieder mal wunderschöne Fotos, wenn ich auch den Tierchen nicht wirklich viel Sympathie entgegenbringen kann. Bei einer Begegnung mit ihnen auf "realem Boden" fehlt mir dann nur noch ein hoher Stuhl zum Hinaufklettern und laut nach Mama zu kreischen *hihi*. Dabei haben die wahrscheinlich mehr Angst vor mir, als ich vor ihnen haben müsste …. oder wär`s doch andersrum richtiger?? Hmm, ich geh dann mal nachdenken

    Auf alle Fälle und jeden Fall wünsche ich dir einen wunderbaren Start in den neuen Tag mit ganz viel Sonne um dich herum
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt 1 Person

    18. März 2015 um 06:33

    • Jetzt mußte ich aber ganz laut lachen 😀 Mir haben sie nix getan, wollten nur etwas zu futtern und auf einen Stuhl konnte ich auch nicht klettern, ein Baum war auch nicht in der Nähe, also ging nur schießen und das mit der Kamera 😀

      Dir auch einen schönen Tag mit viel Sonne. Werde so am frühen Nachmittag abdüsen.

      GLG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:12

  7. Die Geister die ich rief… 🙂

    LG

    Maccabros

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 06:34

  8. der ÜBERFALL hat aber SUPER Fotos gebracht Mathilda
    also..immer etwas für Überraschungsgäste mit in die Tasche stecken..grins
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 07:06

  9. deine Bilder sind wunderbar geworden, da haette man doch gerne eine Moehre in der Handtasche gehabt

    Gefällt 1 Person

    18. März 2015 um 07:07

    • Mal schauen, wann wir dort wieder spazieren gehen. Dann werde ich bestimmt etwas zu futtern mitnehmen 🙂

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:08

  10. einfach herrlich…….diese Tierchen in freier Wildbahn erleben zu können, muss ein besonderes Erlebnis gewesen sein!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 07:17

    • Das war es wirklich liebe Eva und ich habe mich sehr über diese kleinen Schlingel freuen können 🙂 ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:05

  11. tolle Fotos! Bei uns gibt es auch mindestens zwei, sie leben bei der Wasserburg und man kann sie beim spazierengehen oft sehen. Ich empfinde sie als Bereicherung zu den üblichen Enten und Wasservögeln! ❤

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 07:41

    • Oh, das ist schön. Üblicherweise leben sie nicht nur als Pärchen, sondern als ganz große Familie, aber vielleicht sind sie noch am Planen 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:04

  12. Wer rechnet schon mit so einer Begegnung. Herrlich schöne Bilder.
    LG Tina

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 07:49

    • Damit hatte ich auch nicht gerechnet, zumal wir schon sehr oft an dem Fluß spazieren gehen 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:03

  13. Das sind ja drollige Kerle ❤ Tolle Bilder! Ich hätte nicht gedacht das die so zutraulich sind. Ab jetzt steckst du am Besten immer ein paar Häppchen in die Tasche wenn du spatzieren gehst 🙂

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 08:13

    • *lach*, ja, für ein nächstes mal bin ich zu haben und dann gibt es auch etwas zu futtern von mir. Bin gespannt ob ich sie wiedertreffe.

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:02

  14. Super. Das ist ja eine schöne Überraschung gewesen. Tolle Aufnahmen haste gemacht! Liebe Grüße. 😉

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 08:37

    • Danke dir und ich gestehe, dass ich gar nicht aufhören konnte zu fotografieren, die waren zu niedlich 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 10:01

  15. haben die tatsächlich so orange zähne?
    deine fotos sind der hammer! sie scheinen dich wirklich zu mögen 🙂
    liebe grüße von mir.

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 09:07

  16. Was für eine interessante Begegnung Du hattest. Ich habe sie bisher nur einmal in freier Wildbahn gesehen Da tummelten sie sich in einem Karpfenteich. Schöne Fotos hast Du von Deinem Zufallstreffen mitgebracht 😀
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 09:08

    • Für mich war das auch die erste Begegnung in freier Wildbahn, ansonsten nur im Tierpark 🙂 Danke dir!!!!

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:42

  17. Tolle Bilder, Mathilda! ❤ Ich finde die total süß! Bei uns gibt es sie auch, aber die sind sehr scheu. Man bekommt sie nur selten zu sehen. Das liegt daran, dass sie hier von den Bauern mit Fallen gejagt und mit einem langen Stock, vorn mit scharfer Spitze dran getötet werden. Ich finde das total abartig! 😦
    Wenn man die Tierchen füttert werden sie wohl richtig zutraulich. Unsere müssen den Menschen fürchten…
    LG Susanne

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 09:11

    • Aber so einen großen Schaden richten die doch gar nicht an, da sind die Biber schlimmer. Die Nutrias waren alles andere als scheu, deshalb wußte ich auch gar nicht, wie ich mich verhalten sollte.
      Mein Mann ist im Auto geblieben und hat gelacht, als die ganze Mannschaft um mich versammelt war 😀

      GLG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 09:52

      • Sehr mutig war Dein Mann! 😉 Hier gibt viele Deiche und da heißt es, die machen die Deiche kaputt. Deswegen sind sie nicht gern gesehen. Es gibt oder gab (weiß ich jetzt nicht so genau) pro Fell einen Euro. Deswegen sind die Bauern so hinter den armen Viechern her. Ich finde das grausam. Kann aber auch nicht beurteilen, wie weit die Deiche in Gefahr sind. Bei der nächsten Sturmflut absaufen will ich natürlich auch nicht. 😦

        Gefällt mir

        19. März 2015 um 09:17

      • *lach*, mein Mann hat sogar vor Mäusen Angst 😀
        Heute kauft keiner mehr die Pelze, darum wurden die Tiere auch freigelassen und konnten sich ungehindert vermehren, da sie auch gefüttert wurden und das sollte man wirklich nicht machen, bei Enten auch nicht.
        Hoffen wir mal, dass die Nutrias nicht all zu große Schäden anrichten, aber bei einer Sturmflut müssen die kleinen Kerlchen auch dran glauben, somit wäre dann alles wieder im Gleichgewicht.

        LG Mathilda ❤

        Gefällt mir

        19. März 2015 um 13:41

  18. Da hast du aber Glück gehabt, die Tierchen so nahe aufnehmen zu können. Klasse.

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 09:13

    • Nie und nimmer hätte ich das gedacht, da wir an dem Fluß öfter spazieren gehen. Nutrias habe ich da jetzt zum ersten mal gesichtet 🙂

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 09:50

  19. Ohhhhh wie schön! Die würde ich auch mal gerne beobachten! L.G. Anja

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 09:22

  20. Wow, das war ja ein gute Fang! Herrliche Aufnahmen. Welches Objektiv hast du benutzt?

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 09:52

    • Liebe Dina, habe meistens immer mein Lieblingsobjektiv aufgeschraubt, das Zoom von Sigma, damit fotografiere ich fast alles, auch Makros 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:40

  21. Sehr schöne Bilder mit lustigen Texten Mathilda.

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 10:07

  22. Wow, das nenn ich Glück, liebe Tilda. Mir wär vor Freude das Herz stehen geblieben.
    Danke für die vielen tollen Fotos. Ein absoluter Traum!!!!

    Liebe Grüße
    von der Waldameise

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 10:08

    • So ähnlich erging es mir auch liebe Waldameise, aber ich konnte mich wieder beruhigen und die kleinen Racker auch 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:39

  23. Das hätte ich auch gerne erlebt.
    LG in diesen Sonnentag
    Barbara

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 10:33

  24. Wunderschön wünsche dir einen schönen Tag Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 10:37

  25. …wirklich erstaunlich, liebe Mathilda,
    dass sie so zahm sind…wahrscheinlich werden sie öfter dort gefüttert…ob das allerdings gut ist oder wie bei den Tauben endet? ich weiß es nicht,

    lieber Gruß Birgitt

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 10:41

    • Das ist es liebe Birgitt, man sollte sie nicht füttern, sie haben genug Nahrung im Fluß und an der Uferböschung.

      GLG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:32

  26. Mormor

    Herrliche Post.
    Du bist so begabt mit einer Kamera
    LG Mormor ❤

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 10:57

  27. These pictures are absolutely wonderful, Tilda. This is a unique work. What a great experience ❤ 🙂
    All the best, Hanna

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 12:01

  28. Oh wie toll! Und so viele! Bei uns am Rhein gibt es auch eine. Bisher hab ich sie nur im Wasser gesehn. Die roten Zähne sind ja schon ein bisschen äh, gewöhnungsbedürtig. Aber sonst sind die ja ech putzig 🙂
    LG, Reni

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 12:22

    • Mancherorts werden sie zu einer Plage, aber ich finde sie dennoch drollig 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt 1 Person

      18. März 2015 um 12:27

      • Früher wurden sie abgeschossen und der Pelz verarbeitet. Grausam! Das ist Gott sei Dank vorbei. Wie „plagen“ die denn? Machen sie Deiche kaputt? Ich weiß das gar nicht. 🙂
        lg, Reni

        Gefällt mir

        18. März 2015 um 12:29

      • Sie wurden sogar gegessen 😦

        Die cleveren Tiere erweitern Baue von Bisamratten und legen auch eigene Etagenbaue an. Auf diese Weise durchhöhlen sie Stück für Stück die Uferbefestigung. Werden diese Gänge bei einem Hochwasser geflutet, kann es passieren, dass das Ufer absackt.

        LG Mathilda ❤

        Gefällt 1 Person

        18. März 2015 um 12:38

      • Tja, das ist natürlich schlimm, wenn die Deiche kaputt gehn und Ufer absacken.
        Aber essen könnte ich die niemals (bin eh Vegetarierin) und auch keine Pelze tragen!
        Dann werden sie wohl einfach abgeschossen und entsorgt, wenn sie zur echten Plage werden. 😦

        Gefällt mir

        18. März 2015 um 13:01

      • Nein, die könnte ich auch nicht essen, obwohl ich keine Vegetarierin bin, aber esse eh nicht viel Fleisch und Wurst und Pelze gibt es bei mir auch nicht, nur Kunstpelz an Kapuzen oder in den Jacken als Fütterung 🙂

        LG Mathilda ❤

        Gefällt 1 Person

        18. März 2015 um 14:04

  29. Tolle Fotos, liebe Mathilda. Nutrias können ganz schön aufdringlich werden. Mich haben sie auch schon verfolgt *lach*. Da wird’s einem wirklich ganz anders. Aber unsere sind durchaus auch tagaktiv. Es sind eher die Biber, die man nur in der Dämmerung sehen kann.
    Herzliche Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 12:36

    • Schau an, dann war ich nicht umsonst ängstlich, denn die verfolgten mich wirklich 😀 Biber habe ich bei uns noch nicht entdecken können. Liegt vielleicht auch daran, dass ich bis zum Abend oft nicht unterwegs bin.

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 12:44

  30. Liebe Mathilda, das sind so richtig tolle Bilder, danke dafür, ich grüße dich, Klaus

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 12:44

  31. Sind die niedlich 🙂 Ich hab sie noch nie außerhalb eines Zoos oder Tierparks gesehen. Grüßle ❤

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 13:10

    • Geht mir auch so liebe Wolke und nächste Woche schaue ich mal ob sie tatsächlich noch da sind 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 14:02

  32. Liebe Mathilda,
    da hattest Du ja wirklich mal das Glück auf Deiner Seite. Eine herrliche Bilderserie ist Dir gelungen!
    Liebe Grüßemoni

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 15:13

    • Ja, manchmal habe ich wirklich Glück, was mich auch freut liebe Moni.

      GLG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 23:52

  33. Ich mag diese geselligen Tiere. Sie kommen mittlerweile an so einigen Stellen wildlebend in Deutschland vor. Auch in unserer Nähe gab es mal eine erst kleinere Gruppe, die leider immer größer wurde, weil Menschen, die es ja nur gut gemeint haben, die Tiere täglich fütterten und somit die Population immer größer wurde. Von heute auf morgen waren die Tiere plötzlich verschwunden und ich möchte gar nicht wissen, was wirklich mit ihnen passiert ist 😦

    Danke für die schönen Bilder Mathilda.

    LG Frauke

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 15:51

  34. Einfach nur toll, sowohl dass sie dir begegnet sind, als auch die Fotos.

    Liebe Grüße
    Arti

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 16:19

  35. Wen du so triffst! :)) Eine tolle Begegnung und herrliche Fotos, Mathilda! Vielen Dank!

    LG Michèle

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 17:32

    • Ja, heute Mittag traf ich einen Marienkäfer, der hatte mir viel zu erzählen und ich durfte ihn sogar fotografieren 🙂

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      18. März 2015 um 23:48

  36. Ooooh, Mathilda, ich bin verliebt. Sind die knuffig, die Kerlchen. Herrlich.
    Sowas vor die Linse zu kriegen ist ja auch ein Geschenk, auch, wenn ich mir durchaus vorstellen kann, dass es dir da ganz anders wurde, als die Rasselbande auf dich zugesaust kam 😀 ❤

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 18:47

    • Im ersten Moment war ich wirklich zögerlich und ängstlich, denn ich habe sie ja noch nie in freier Wildbahn erlebt und ihre Beißerchen sahen schon ganz schön groß aus, da wollte ich keinen Biss abbekommen 😀
      Aber sie kamen dann doch ganz friedlich daher, waren aber sehr neugierig.

      GLG Mathilda ❤

      Gefällt 1 Person

      18. März 2015 um 23:46

  37. Liebe Tilda,
    putzig, diese kleinen Kerlchen. Tolle Fotos hast du geschossen.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    Gefällt mir

    18. März 2015 um 19:31

  38. Super schöne Fotos hast du…aber hey,,,,hat der Bieber rote Zähne :O ???

    http://www.girlswithflavour.com

    Gefällt mir

    19. März 2015 um 16:57

  39. Ganz fantastisch liebe Mathilda! Sie scheinen ja wirklich sehr zutraulich gewesen zu sein, offenbar sind sie das Füttern gewöhnt. Anders wie hier die Biber, auf die ich schon ewig warte und einfach nicht mehr zu Gesicht bekomme.
    Vielleicht steckst Du beim nächsten Mal was zum Futtern ein 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    19. März 2015 um 19:09

    • Liebe Kerstin, die soll man gar nicht füttern, finden genug in dem Fluß und am Flußufer. Sie vermehren sich einfach zu schnell.

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      19. März 2015 um 22:43

  40. Scharfe Zähne, die Burschen was?!

    Gefällt mir

    19. März 2015 um 20:50

  41. Pat

    Wonderful captures.

    Gefällt mir

    20. März 2015 um 00:46

  42. Veronika Aschenbrenner

    wundervoll – ein sehr schönes erlebnis 😉

    Gefällt mir

    20. März 2015 um 09:25

  43. So, jetzt bin ich wieder online und versuche ein paar Kommentare bzw. Posts nachzuholen…. 😉 …. Von vorne sieht der Nutria nach meiner Auffassung nach wie ein Biber Haus, jedoch vom Schwanz her eher wie eine Ratte. Selten diese Nutrias?! Hier in der Region weiß ich von keiner Population.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    Gefällt mir

    20. März 2015 um 15:51

    • Oh, wieder Internet, na das ist ja toll.
      Nutrias gibt es fast überall und mancherorts sind sie schon eine Plage.

      LG Mathilda ❤

      Gefällt mir

      20. März 2015 um 16:37

  44. Einzeln sind sie ja wirklich süß. 🙂 Aber so im Rudel … öh … 🙂
    Sehr schöne Fotos.

    Liebe Grüße,
    Martina ❤

    Gefällt mir

    20. März 2015 um 18:45

    • Man gewöhnt sich dran, wenn auch etwas verhalten, aber sie haben meine leeren Taschen gesehen und mich dann in Ruhe gelassen 😀
      Das schwarze Ding roch nicht gut, war uninteressant 😉

      Gefällt 1 Person

      20. März 2015 um 22:39

Danke für deinen Kommentar ♥ auch wenn ich nicht immer alles beantworten kann

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s