Viele Bilder, wenig Worte!!

Sommer

Zitat im Bild

Eine schöne Aktion von Nova, bei der ich auch heute wieder mitmache !!!

Als ich das Bild fotografierte, interessierte mich erst das zarte Grün und die Blütendolden. Dann sah ich am Bildschirm die kleine Fliege und den Weichkäfer.

Darum das Zitat.

 

 

 

Wir waren am Heidesee KLICK, einstmals ein sehr schöner Ausflugsort, wo man Boot fahren konnte, Kuchen essen und in der Natur spazieren gehen konnte.

Heute verwahrlost es zunehmend, doch die Natur ist geblieben und manchmal gibt es viel zu entdecken.

Fotografen haben diese Idylle auch für sich entdeckt und machen mit Drohnen Fotos.

 

 

 

 


Zitat im Bild

 

Eine tolle Aktion von NOVA, wo ich lange nicht mehr mitgemacht habe und die Sonnenblumen zeige, ehe sie verblüht sind.

 

Der Spruch ist so passend, weil ich die Sonne in der“ falschen“ Himmeslrichtung zu sehen bekam und mich kein Sonnenblumengesicht anschauen konnte.

Mit meinem Mann zusammen sind wir auf den Hügel gestiegen…ufff…., einmal drehen und schon lächelten sie mich an.

 

 

 

Sonnenbrille musste sein, die Sonne war zu grell *gg*

 

 

 

  ❤ Ein schönes Wochenende wünsche ich all meinen Leserinnen und Lesern. ❤


Von unterwegs….

…mal hier, mal da und vorwiegend an der Allerniederung, wo es auch Überschwemmungen gab.

Störche in Polen bei Regenwetter.

 

 

Libellen gab es viele. Leider hatte ich mein Makro nicht dabei.

 

 

 

 

Die Aller

 

Das Jakobskraut ist fast verblüht und ich sah nicht eine einzige Hummel oder Wildbiene.

 

 


Ein schönes Fleckchen….

………..fast unberührte Natur. Viele Insekten, schöne Wildpflanzen.

Ein Ausflug Mitte Juli Richtung Celle in die Allerniederung Osterloh KLICK

 

 

 

Diese Libelle habe ich zum ersten mal bei uns fotografieren können

 

 

 

Auch diese Schönheit ist mir zum ersten mal begegnet

 

 

Hier gibt es heute einiges zu schauen. Selber bin ich in Brandenburg unterwegs. Ein paar Tage Erholung.

Eine gute Zeit wünsche ich euch allen.


Tiger…..

 

 

…nicht der echte Tiger, obwohl echt ist er / sie schon. Die liebe Tigerita KLICK

hatte 10jährigen Bloggeburtstag und da gab es etwas zu gewinnen, es gab sogar sehr viel zu gewinnen, da die liebe Rita handwerklich sehr begabt ist und

aus den kleinsten Dingen pfriemelt sie die schönsten Dinge. Schaut einfach mal in ihren Blog, dann seht ihr, was ich meine.

 

 

Jepp, das habe ich gewonnen, ein Lederarmband (made by Tigerita )

 

 

Großansicht

 

 

 

❤ Noch einmal herzlichen Dank liebe Rita ❤

 

Gestern war mein Arztgespräch und es verlief so, wie ich es mir gedacht hatte. Jetzt hilft wirklich nur noch die OP und ich habe mich für Oktober entschieden.

Mein Arzt hat mir alles bestens erklärt, auch die Risiken, die wohl jede OP mit sich bringt, hier aber etwas schlimmer ist und die Patientenaufklärung lese ich erst morgen,

das ist mir heute einfach to much.* Ich werde sie gar nicht mehr lesen, zu viele Risiken und einen Rückzieher mache ich nicht*. Die OP wird 2 1/2 Stunden dauern. Eine Woche Klinik, dann nach hause und erst mal „ausruhen“, da noch viele Schmerzen sein werden,

die man aber mit Schmerzmitteln aushalten soll. Dann eine Reha und viel Physiotherapie. Schweres Tragen und dergleichen ist zu vermeiden.

Ich werde jetzt noch ab und zu etwas bloggen, später wird es noch spärlicher, da Bewegung sehr wichtig ist und langes Sitzen tabu.

Den genauen OP Termin habe ich noch nicht, werde mich aber noch von euch verabschieden…wenn es soweit ist. Alles wird gut !!!


Wenn die Sonne Pause macht….

…dann erfreuen wir uns an sonnigem Gelb !!!

 

 

 

 

 

 

Und noch ein paar Bilder vom Regen….der ja gar nicht aufhören will.

 


DANKE

 

Heute möchte ich mal ganz herzlich Danke sagen für all euer Daumendrücken, für die guten Wünsche und die mutmachenden Zeilen.

Die Verödung habe ich nun hinter mir. Es gab eine kurze Vollnarkose, die ich auch gut vertragen habe und als ich aufwachte, da hatte ich keine Schmerzen.

War  das ein tolles Gefühl….endlich keine Schmerzen, aber das war noch die Narkose und am Abend bekam ich dann die Schmerzen viel schlimmer zu spüren, als vorher.

Das ist normal, wurde mir vom Arzt alles vorher erklärt und sollte nach etwa vier Tagen besser werden.

Es wurde nicht besser, auch nicht nach acht Tagen und ich nehme weiterhin Medikamente. Es KANN helfen, ist aber bei jedem Menschen unterschiedlich.

Erst verlor ich den Mut, da ich nun schon knapp 2 Jahre mit so tierischen Schmerzen lebe und vieles getan habe, was mir helfen könnte und ich doch immer Angst hatte.

Der nächste Arzttermin am 19. Juli wird dann mal wieder nicht einfach, denn jetzt bleibt nur noch die OP. Metallplättchen und Verschraubungen,

damit die Nervenwurzeln nicht mehr gereizt werden. Das ist jetzt zum allgemeinen Verständnis ganz einfach von mir erklärt.

Ich mache die OP (Minimalinvasiv) und alles was danach kommt. Ich kann nämlich wirklich nicht mehr und möchte schmerzfrei sein, zumindest weniger Schmerzen.

 

* * * * * *

Und jetzt noch ein paar Fotos, die ich in meinem Garten machen konnte, ohne bücken !!!

 

 

Einen Margeritenstrauß, den ich zu einem besonderen Ereignis geschenkt bekam. Nicht aus meinem Garten, dafür nicht weniger schön.

 

 

Ein Admiral, der auf einer Rispenhortensienblüte sitzt

 

Flip war auch da…in der Wildmalvenblüte

 

 


Mal wieder….

…..ein Ausflug zum Mühlenmuseum in Gifhorn. Wetter gut, leider wurde es zunehmend schwüler und jede Bank im Schatten war willkommen zum Ausruhen.

Zwischendrin mussten wir uns stärken, mit Schinkenbrot und Butterkuchen, dazu Kaffee. Einfach sitzenbleiben, den lauen Sommerwind als wohlig empfinden

und sich gar nicht mehr vom Fleck rühren….unter der riesigen Linde. Nicht nur Mühlen gab es zu sehen, auch noch wundervolle Natur. Schön war es !!!

 

 

Eingang zur griechischen Windmühle

 

 

Griechische Windmühle

 

 

 

 

 

Schwalbe

 

 

 

Gerne würde ich ja mal wieder etwas mehr bloggen, damit es nicht immer so viele Fotos auf einmal sind, aber ich schaffe es dann nicht eure Kommentare zu beantworten, da das lange Sitzen meinem Rücken nicht gut tut.
Am 20. Juni habe ich die Nervenverödung mit einer kurzen Vollnarkose. Das Ziel ist es, die Schmerzen zu reduzieren und wenn das klappen sollte, wäre ich schon richtig froh. Ich werde darüber kurz berichten, wenn es vorbei ist.
Nach der Verödung sollen die Schmerzen erst einmal schlimmer sein, was man aber mit Schmerzmitteln mindern kann. Ich hoffe es und ich habe Angst. Ich habe immer Angst…sorry 😦

Alles für die Katz

Ein Projekt von Sylvia Jaellekatz

 

Diese hübschen und gepflegten Katzen konnte ich auf Mallorca fotografieren

 

 

 

 

 

 


Piep Show

Mittwoch hatten wir sehr stürmisches Wetter und genau das gefiel den Vögeln in meinem Garten.

Wie die Düsenjets sausten sie im Garten umher. Neckten sich, pickten sich gegenseitig und zankten auch gewaltig. Manche nahmen ein reinigendes Bad,

Einige suchten die Futterplätze auf und in einem Tempo, dass man meinte, die Welt würde gleich untergehen, dann also noch schnell fressen *ggg*.

 So konnte ich durch die Fensterscheibe ein paar Fotos machen, wobei auch Jungvögel zu sehen sind, besonders eine junge Amsel, die immer wieder

von Mutter oder Vater gefüttert wurde und schließlich schaffte sie es auch allein.

 

 

Guckt mal was ich kann, nur mit einem Beinchen 😀

 

 

DAS ist jetzt MEIN Futter, haut bloß ab.

 

 

Ist doch genug für alle da, schließlich haben wir im Winter woanders gespeist !!!

 

 

Kommentare kann ich nicht immer beantworten. Werde sehen, was machbar ist. DANKE ♥